| 20:36 Uhr

Die Beste in der Disziplin Kata

 Erneut erfolgreich: Die 15-jährige Sophia Graf erkämpft sich in Erfurt den Meistertitel. Foto: KSV Trier
Erneut erfolgreich: Die 15-jährige Sophia Graf erkämpft sich in Erfurt den Meistertitel. Foto: KSV Trier
Erfurt/Trier. Mit einer beeindruckenden Tagesbilanz hat die Landes- und Bundeskaderathletin Sophia Graf vom Karate- und Sportverein (KSV) Trier die deutsche Meisterschaft der Jugend in ihrer Paradedisziplin Kata (Vorführform) gewonnen. In allein fünf Begegnungen siegte sie klar mit jeweils 5:0-Kampfrichterstimmen.

Erfurt/Trier. Die thüringische Landeshauptstadt ist seit vielen Jahren ein beliebter Austragungsort der deutschen Karatemeisterschaften, und die Sportler des KSV Trier konnten sich schon einige DM-Titel in der Leichtathletikhalle erkämpfen. 2009 gewann Sophia Graf den deutschen Meistertitel der Schüler in Erfurt, einen Tag nach ihrem 15. Geburtstag wollte sie sich den deutschen Meistertitel der Jugend sichern.
Beeindruckende Nervenstärke



Auch in diesem Jahr war sie nun wieder erfolgreich. Die zahlreichen Trainingseinheiten im Vorfeld des nationalen Karate-Events liefen nach Plan, und die Ergebnisse der Wettkämpfe im Rahmen der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung (1. Platz Int. Krokoyama Cup in Koblenz, 2. Platz Luxembourg Open) ließen auf eine gute Platzierung bei der deutschen Meisterschaft hoffen.
Insgesamt 33 Starterinnen (aufgeteilt in vier Pools) traten in der Jugendklasse an, um ihre Meisterin in der Disziplin Kata (Vorführform) zu ermitteln. Da sich alle Starterinnen im Vorfeld über die jeweiligen Landesmeisterschaften in den 16 Bundesländern für die DM-Teilnahme qualifizieren mussten, waren ausschließlich die Besten der deutschen Karate-Szene am Start. Und die Beste der Besten war am Ende Sophia Graf.
Beeindruckend für ihren Heimtrainer Thomas München war die erneute Nervenstärke der 15-Jährigen sowie die Tagesbilanz von 25:0 Kampfrichterstimmen. Der deutsche Meistertitel wird für Graf Anfang Juli mit der Teilnahme am "4th Youth World Cup and Training Camp der World Karate Federation" in Griechenland versüßt, wo sie unter anderem mehrere Trainingseinheiten beim Kata-Nationaltrainer des Deutschen Karateverbandes, Efthimios Karamitsos, absolvieren darf.
Neben Sophia Graf gingen bei den deutschen Meisterschaften der Jugend/Junioren auch ihre Vereinskameraden Jan Hansen (Kata Junioren), Anatolij Kozlov und Anton Schmitt (beide Kumite Jugend) an den Start. Hansen konnte die ersten beiden Begegnungen klar für sich entscheiden, musste sich dann aber in der dritten Runde geschlagen geben. In der Disziplin Kumite (Freikampf) bis 63 Kilogramm erging es Anatolij Kozlov ebenso. Er erlangte den fünften Platz. Anton Schmitt unterlag hingegen in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm bereits in der ersten Runde. red