1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Die Ellscheider Serie reißt

Die Ellscheider Serie reißt

Eifel-Duell: Hattrick von Tutas beim 4:0-Sieg der Mayener.

SG Ellscheid - TuS Mayen 0:4 (0:1) Fünf Spiele blieb die SG Ellscheid in der Fußball-Rheinlandliga vor heimischen Publikum ohne Niederlage. Gegen den TuS Mayen riss am Samstagnachmittag die beeindruckende Serie des Aufsteigers. 0:4 hieß es am Ende. Vom Start weg musste Niklas Wagner mit Augarde (privat), Michels (verletzt), Markus Schmitz und Schweisel (beide krank) vier Stammspieler ersetzen. Dennoch nahm das Spiel früh Fahrt auf: Gerade einmal 90 Sekunden waren gespielt, da zappelte der Ball bereits im SG-Netz. Aufgrund einer Abseitsstellung wurde der Treffer jedoch nicht anerkannt. Im direkten Gegenzug köpfte Elias Otto nach einem Freistoß am Pfosten vorbei (3.). Fünf Minuten später schloss Yannick Schon zu überhastet ab (8.). Anschließend rissen die Gäste - die aufgrund einiger Ausfälle mit einer sehr offensiven Startformation begannen - das Spiel mehr und mehr an sich und kamen durch schnelle Seitenwechsel immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Nach einem Seitenwechsel bekam Eike Mund die Kugel am rechten Strafraumeck und fand am langen Pfosten Matthias Tutas, der am Boden liegend den Ball über die Linie bugsierte (16.). Sekunden später verhinderte Neisius gegen Heinemann das 0:2 (17.). Otto hatte nach Kai Gayers Zuspiel den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber am TuS-Schlussmann (20.). Es blieb die letzte gute Chance der Gastgeber im ersten Durchgang. Zwei Zeigerumdrehungen später musste Riemann mit bandagiertem Knie vom Platz. Ellscheid kam nun besser in die Partie und beschäftigte Mayen zunehmends. Dennoch blieben die Gäste nach Standards brandgefährlich. Simon (25.), Tutas (40.) und erneut Simon hätten vor der Pause erhöhen können. Philipp Ries machte es nach Wiederanpfiff besser, als er eine scharfe Flanke von Steinmetz am langen Pfosten vollendete (50.). Es war der Auftakt einer Drangphase der Mayener: Mund traf frei stehend nur den Pfosten (52.). Kurz darauf fiel die Entscheidung: Ries' Schuss und den Nachschuss von Tutas konnte Neisius noch parieren, dennoch setzte Tutas nach und vollstreckte zum 0:3 (54.). Die Partie wurde nun zusehends hektischer, da Ellscheid trotz Rückstand Paroli bot - Mayen dagegen verpasste, das Spiel zu beruhigen. Aufregung gab es nach 76. Minuten: Boos lief bei einer Überzahlsituation auf Mayens-Schlussmann zu und wurde von Unterbörsch zu Fall gebracht. Der Referee zeigte nur Gelb. Nach einem vermeintlichen Foul in der Rückwärtsbewegung an Ellscheids Back blieb die Pfeife stumm, und Tutas setzte den Schlusspunkt (78.). Schult verpasste nach starker Einzelaktion noch den Ehrentreffer (84.). "Insgesamt muss man festhalten, dass wir heute gegen einen starken Gegner nicht unseren besten Tag hatten und es in dieser Form nicht gereicht hat. Unsere Ausfälle konnten wir heute nicht kompensieren und einigen Rückkehrern hat noch die Spielpraxis gefehlt. Vor den Gegentoren haben wir teilweise zu naiv verteidigt und dafür Lehrgeld bezahlt", bilanzierte Niklas Wagner fair. SG Ellscheid: Daniel Neisius - Jannick Land, Jonas Ring, Moritz Engel, Christoph Gräfen - Marcel Riemann (25. Manuel Back), Kai Gayer - Hans Schult, Elias Otto (53. Sebastian Dax), Yannick Schon (77. Patrick Schmitz) - Markus BoosTore: 0:1, 0:3 und 0:4 Matthias Tutas (16./54./78.), 0:2 Philipp Ries (50.) Schiedsrichter: Arndt Collmann (Welschbillig)Zuschauer: 150