Die Schweicher Fußballer sind gut aufgestellt

Die Schweicher Fußballer sind gut aufgestellt

Zum Jahresende zieht die Fußball-Abteilung der TuS Mosella Schweich Bilanz - und vermeldet zur Abteilungsversammlung gute Nachrichten. Die Zahl der Mitglieder ist weiter gestiegen, 499 Menschen engagieren sich mittlerweile aktiv oder passiv für die TuS.

Es mag auch an der aktiven Werbung liegen: Der Verein setzt neben der Homepage und einem Facebook-Auftritt mittlerweile auf eine eigene App. Nach eigenen Angaben beendet der Verein das Geschäftsjahr außerdem mit einer ausgeglichenen Bilanz.
Vier Schiedsrichter


Auch sportlich sieht es für die Mosella offenbar gut aus: Die Fußball-Abteilung ist besonders im Jugend-Bereich stark vertreten - 16 Mannschaften treten in der Saison 2016/2017 an, alle sind eigenständig und nicht Teil einer Spielgemeinschaft. Die Juniorenmannschaften spielen nach Möglichkeit überkreislich. Die A1-, B1- und C1-Junioren spielen in der Rheinlandliga, die D- Junioren in der Bezirksliga West. Der Verein setzt nach eigenen Angaben seit Beginn dieses Jahres einen besonderen Schwerpunkt auf die Ausbildung, dazu zählt die Qualifizierung von Trainern und Betreuern. Neben Training und Spieltrieb setzt der Verein zunehmend auch auf Freizeitangebote für die Kinder. Außerdem habe er vier Schiedsrichter aus den eigenen Reihen bei der Rheinland-Liga angemeldet.
Die Mitglieder der Tus haben im Rahmen der Versammlung auch die Leitung der Fußball-Abteilung gewählt. Demnach bleibt Josef Rohr Abteilungsleiter, sein Stellvertreter ist nach wie vor Albert Mandler, der auch Jugendleiter der A- bis C-Jugend ist. Christian Blang wird sich künftig um den Senioren-Sport kümern. Verantwortlich für alle Belange von Bambinis und Jugend ist nach wie vor Michael Schleimer. red