1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

DM: Drei Cross-Teams unter den besten Zehn

DM: Drei Cross-Teams unter den besten Zehn

Löningen (teu) Vor Jahresfrist waren die Gerolsteiner Thorben Dietz und Yannik Duppich als deutsche Crosslauf-Vizemeister mit der Langstrecken-Mannschaft der LG Dorsten nach Hause zurückgekehrt. Dass sich dieser Coup nun im Trikot der LG Vulkaneifel (LGV) kaum wiederholen lassen würde, war allen bewusst.

Duppich kämpfte monatelang mit einer Infektion und absolvierte bisher nur Dauerlauftraining. Zudem war die Konkurrenz um den Teamtitel diesmal stärker. Die Regensburger mit Einzel-Titelträger Philipp Pflieger (Marathon-Olympiateilnehmer, 31:56 Minuten) siegten wie von Duppich getippt vor Düsseldorf und Karlsruhe."Wir sind zufrieden. Jeder hat sein Bestes gegeben", erklärte Duppich, der mit dem LGV-Team Sechster wurde. Wie 2016 belegte Dietz in der Einzelwertung über 10,28 Kilometer den achten Platz (33:12). Duppich wurde 23. (35:11), Daniel Schmidt 32. (35:43). Der jüngste Eifelläufer auf der Langdistanz, Nicolas Krämer, schaffte es zwar nicht ins LGV-Team der besten drei Läufer eines Vereins, er schlug sich bei seinem DM-Debüt aber gut (44. in 36:56).Das gilt auch für die Läuferinnen des Post-Sportvereins Trier (PST). Mit Neuzugang Lotta Schlund (26. in 22:15), Nora Schmitz (40. in 22:47) und Jana Dahlem (61. in 23:54) belegte das PST-Team über 5840 Meter den siebten Platz. "Bei mir kamen Heimatgefühle auf", sagt die aus Bremen stammende Schlund zum Wettkampf im Norden der Republik. Wie eng es in dem mit 127 Läuferinnen besetzten Rennen zuging, zeigt sich am Beispiel von Katrin Friedrich. Die vierte PST-Athletin verpasste als 67. in 24:09 Minuten den Sprung in die Trierer Mannschaft nur um 15 Sekunden.Die Mädchen des LGV-Jugendteams sorgten für die dritte TopZehn-Mannschaftsplatzierung für die Läufer aus der Region Trier. Lena Johanns (40. in 18:31), Gina Klinkhammer (43. in 18:42) und Mara Hermann (46. in 18:48) bildeten dabei das zweitjüngste Team im Rennen der unter 20-Jährigen über 4360 Meter. Die ebenfalls erst knapp 16-jährige Katharina Fröhlig belegte in 20:08 Minuten den 55. Platz.Eine Medaille gab es für einen ehemaligen LGV-Läufer: Dennis Oelert, der in Hamburg lebende und für die Hansestadt startende Sohn von LGV-Trainer Willy Oelert, gewann in der Teamwertung der 35- bis 39-Jährigen Bronze (Einzelwertung: Elfter).Weitere Ergebnisse: Männer, 4360 m: 66. Oliver Ewen (Post-Sportverein Trier) 16:07 Minuten.Männliche Jugend U18, 4360 m: 55. Lorenz Bell 16:22 Minuten.Senioren 5840 m, M55: 6. Richard Luxen 22:54 Minuten. M60: 11. Viktor Lieder 25:10 (alle LG Vulkaneifel).Alle Ergebnisse im Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/laufen" text="www.volksfreund.de/laufen" class="more"%>