| 20:34 Uhr

Drehleiter statt Zeppelin

Mülheim. Britta Kribs von der LG Pronsfeld-Lünebach und Dietmar Bier vom Trierer Stadtlaufverein auf der Halbmarathondistanz sowie Lokalmatadorin Laura Schmitt und Siegfried Krischer (Leverkusen) auf der Zehn-Kilometer-Strecke haben am Sonntag beim Zeppelinlauf in Mülheim an der Mosel gesiegt. Holger Teusch

Mülheim. Zeppelin-Wein wird der in Lage Sonnenlay geerntete Rebensaft gerne genannt. Mit einem solchen Luftschiff, auf dessen Fahrten der Mülheimer Wein gerne getrunken wurde, unternahm beim siebten Zeppelinlauf niemand Höhenflüge. Auch die Drehleiter, mit der die Feuerwehr Andel zur Streckensicherung des Halbmarathons ausrückte, taugte für die Läufer nicht, um in die Luft zu gehen. Ihr Hochgefühl mussten sich die 301 im Ziel registrierten Teilnehmer im Sauerstoffrausch der Ausdauerleistung verdienen.
Gut gelang das Dietmar Bier. Der ehemalige deutsche M40-Marathonmeister siegte über 21,1 Kilometer im Alleingang in 1:15:34 Stunden. Vor einem Jahr bei den westdeutschen Meisterschaften auf der gleichen Strecke war der 41-Jährige zwar eine Minute schneller, allerdings habe damals die starke Konkurrenz gezogen.
Ergebnisse:
Frauen, 10 km: 1. Laura Schmitt (SFG Bernkastel-Kues/1. U20) 43:34 Minuten, 2. Anne Hermann-Kapell (Emmelshausen/1. W50) 50:21, 3. Britt Gajet (1. W45) 52:10. W15: Yassine Atmani 56:13. W20: Anna Schuh 55:31 (beide DJK Helenenberg). W35: Nicole Faust 54:42. W40: Birgit Müller (Gottbachrunners) 54:57. 21,1 km: 1. Britta Kribs (LG Pronsfeld-Lünebach/1. W20) 1:39:04 Stunden, 2. Marion Haas (LGF/1. W45) 1:41:47, 3. Vanessa Brand 1:42:05. W30: Verena Pinten 1:55:36. W35: Melanie Zender (SH) 2:21:48. W40: Gisela Thome (SH) 1:47:09. W50: Anne Werland 1:51:12. W55: Gudrun Schroth (LG Pronsfeld-Lünebach) 2:12:07. W60: Irene Klas-Gundel (SH) 2:38:21.
Männer, 10 km: 1. Siegfried Krischer (Leverkusen/1. M40) 36:23 Minuten, 2. Ralf Rhein (PST Trier/1. M45) 37:51, 3. Alwin Nolles (LGF) 38:11. U18: Moritz Waters (TV Bernkastel-Kues) 42:00. U20: Benedikt Pauli (PSV Wengerohr) 40:18. M20: Simon Lutz (TZ) 44:26. M30: Stefan Rählmann 45:56. M35: Dirk Bauer (SV Laufeld) 38:58. M50: Heinz Herges (SFG Bernkastel-Kues) 44:03. M55: Gerd Funk (Stahlross Wittlich) 46:18. M60: Hans-Josef Leinen (SE Orenhofen) 42:11. M70: Ferdi Theisen (LG Vulkaneifel) 50:16.
21,1 km: 1. Dietmar Bier (Trierer Stadtlauf/1. M40) 1:15:34 Stunden, 2. Stefan Schmitt (TZ/1. M45) 1:21:09, 3. Peter Klaus (LGF) 1:24:13. U18: Benedikt Vogedes 1:42:59. U20: Robert Staicu 1:37.45. U23: Matthias Engelhardt (SVW) 1:38:47. M23-39: Frank Cremer (Bundespolizei) 1:38:26. M30: Norbert Hauth (TuS Wehlen) 1:36:33. M35: Stefan Peters (Alflen) 1:36:29. M50: Bernd Rausch (SH) 1:30:55. M55: Norbert Hermann-Kapell (Emmelshausen) 1:37:55. M60: Ferdinand Kremer (LGM Leiwen) 1:40:26. M65: Reinhold Roth (SV Lüxem) 1:58:58. M70: Bodo Engelke 2:32:08.
(Platz 1-3 und Altersklassensieger)
Abkürzungen: LGF = LG Meulenwald Föhren, SH = Spiridon Hochwald, SVW = SV Wintrich, TZ = Team Zeppelin
volksfreund.de/laufen