Ehranger Schützen beweisen gutes Auge

Ehranger Schützen beweisen gutes Auge

Bei den Bundesmeisterschaften der historischen Schützenbruderschaften in Gymnich ist den Schülern von der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Ehrang ein großer Erfolg gelungen.

Maximilian Pütz wurde in der Gesamtwertung mit hervorragenden 286 von 300 möglichen Ringen im Luftgewehr Zweiter unter 42 Startern. Diese Platzierung ist für ihn nach dem fünften Rang bei den deutschen Meisterschaften in München ein weiteres starkes Resultat. Bei den Schülerinnen wurde Julia Pütz mit 264 Ringen Elfte unter 45 Teilnehmerinnen. Anna-Gabriele Jacobs erreichte mit 254 Ringen Rang 17. In der Mannschaftswertung belegte Ehrang mit 804 Ringen einen hervorragenden dritten Platz. Interessierte am Schießsport können dienstags und donnerstags jeweils ab 18 Uhr beim Training auf der Schießsportanlage im Wallenbachtal vorbeischauen. (red)/Foto: privat