Ehrenamtler sind Klempner, Fliesenleger und der Kitt, der zusammenhält

Ehrenamt : Sie sind der Kitt, der alles zusammenhält

Beim Ehrenamtstag des Fußballkreises Mosel wurden diejenigen geehrt, die normalerweise nicht im Rampenlicht stehen.

Eins sind sie alle, die sich am Freitagabend zum zehnten Mal in der Zentrale der VVR-Bank in Wittlich zum Ehrenamtstag des Fußballkreises Mosel trafen: Fußballfans. Die Frauen und  Männer, die geehrt wurden, sind für ihre Vereine aber noch viel mehr: Eintrittskartenverkäufer, Trikotwäscher, Klempner, Fliesenleger – und meist auch der Kitt, der den Club zusammenhält.

So sagte es beispielsweise Klaus Bauer, der Vorsitzende des SV Hundheim, über Irene Reichert. Die Sparkassen-Angestellte kam 1988 in den Vorstand. Damals wie heute ist sie Kassiererin. Klar: „Sie kann mit Zahlen umgehen“, so Bauer. Und sie weiß die Vorstandssitzungen angenehm zu gestalten. Mit ein paar Knabbereien und wenn es sein muss mit einem resoluten Wort, wenn ihre meist männlichen Vorstandskollegen vom eigentlichen Thema abschweifen. „Sie ist der Kitt in unserem Vorstand“, erzählte Bauer.

„Ohne Ehrenamtler wie sie, denen keine Stunde zu viel, keine Arbeit zu niedrig ist, sähe es in unseren Vereinen nicht so gut aus“, sagte der Ehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises Mosel, Manfred Junk, über Irene Reichert und die acht Männer, die mit der Ehrenamtsurkunde und -Uhr des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) geehrt werden. Und dann ist da die Vorbildfunktion, die angesichts von erschreckenden Entwicklungen der jüngsten Vergangenheit wichtiger denn je ist, betonte Landrat Günter Eibes, der erstmals als Vizepräsident des Fußballverbands Rheinland (FVR) unter anderem zusammen mit dem VVR-Bank-Vorstandssprecher Michael Hoeck und ADD-Präsident Thomas Linnertz den Geehrten die Hand schüttelte.

Eibes und der Mosel-Kreisvorsitzende Walter Kirsten nahmen kein Blatt vor dem Mund, als sie von den Angriffen auf Schiedsrichter sprachen. „Ich bin seit 48 Jahren im Fußballgeschäft. Was zurzeit abgeht, passt absolut nicht in unsere Gesellschaft. Das macht mich auf der einen Seite wütend, auf der anderen traurig“, sagte Kirsten. Nicht einfach nur darauf zu hoffen, dass so etwas an der Mosel, in Eifel oder Hunsrück nicht passieren könne, mahnte Eibes: „Die Einschläge erfolgen gefühlt nicht nur öfter, man hat auch das Gefühl, dass sie näher kommen.“ Umso wichtiger ist die präventive Arbeit der Ehrenamtlichen vor allem im Jugendbereich. Denn: „Was wir den Kids beibringen, das nehmen sie mit bis ins hohe Alter“, glaubt Günter Wagner. Der Sportkreis-Vorsitzende ehrte mit Walter Kirsten einen Mann, der seit seiner Jugend fest im Fußball verankert ist mit der Goldenen Ehrennadel des Sportbunds Rheinland.

Außer langjährig ehrenamtlich Tätigen auszuzeichnen, wurde auch die Ehrenamtspreisträgerin des Spielkreises Mosel beim Ehrenamtstag vorgestellt. Die Auszeichnung sei eine Art Oskar, nicht für ein Lebenswerk, sondern für besondere Engagement in den vergangenen drei Jahren, betonte der FVR-Ehrenamtsbeauftragte Jörg Ehlen in der Laudatio auf Mechthild Blonski. Sie führte 2016 den SV Neuerburg aus einer kritischen Situation und in die SG Wittlich, wo sie sich für den Frauenfußball einsetzt: „Ohne Mechthild würden bei uns heute keine Frauen mehr Fußball spielen“, sagte Ehlen, der auch Vorsitzender des SG-Mitgliedsvereins SV Lüxem ist.

Die Auszeichnung wird Blonski ebenso wie Simon Braun bei einer Vereinsfeier übergeben. Der 22-Jährige ist der diesjährige Kreissieger im Wettbewerb „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“. Wie sein Vorgänger Pascal Thielen von der SpVgg Mülheim-Brauneberg engagiert sich Braun im Nachwuchstraining des JFV Wittlicher Tal.

Ehrungen auf einen Blick

Goldene Ehrennadel des Sportbunds Rheinland: Walter Kirsten, DFB-Ehrenamtspreisträger Spielkreis Mosel: Mechthild  Blonski (SV Neuerburg), Kreissieger Fußballhelden - Aktion junges Ehrenamt: Simon Braun (JFV Wittlicher Tal), DFB-Verdienstnadel: Roland Henrich (SV Veldenz), DFB-Ehrenamtsurkunde und -uhr: Irene Reichert (SV Hundheim), Eckhard Bottler (SpVgg Mülheim-Brauneberg), Bernd Eis (JFV Wittlicher Tal), Helmut Port (SV Veldenz), Reinhard Barthen (TuS Lieser), Klaus Köhnen (SV Mosella Niederemmel), Joachim Fischer (TuS Reil), Karl-Heinz Kühl (FC Burgen), Ralf Klingel (SVF Gonzerath)