Eifel-Mosel-Cup wird zum Team-Event

Fell/Bekond/Traben-Trarbach/Serrig · Bei der 17. Auflage der Mountainbike-Serie gibt es erstmals eine Staffelwertung. Die Renndauer wird mehr als verdoppelt.

 Der Verein Eifel-Mosel-Cup will mit einer Verlängerung der Renndauer auf drei Stunden und einer Staffelwertung wieder viele Mountainbiker zu den vier Rennen in Fell, Bekond, Traben-Trarbach und Serrig locken. TV-Foto: Holger Teusch

Der Verein Eifel-Mosel-Cup will mit einer Verlängerung der Renndauer auf drei Stunden und einer Staffelwertung wieder viele Mountainbiker zu den vier Rennen in Fell, Bekond, Traben-Trarbach und Serrig locken. TV-Foto: Holger Teusch

Foto: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"

Fell/Bekond/Traben-Trarbach/Serrig Mit zwei tiefgreifenden Änderungen geht der Eifel-Mosel-Cup (EMC) für Mountainbikefahrer in seine 17. Saison. Die Rennserie entwickelt sich mehr hin zu einer MTB-Marathon-Veranstaltung. Drei Stunden lang soll in den Hauptkategorien auf den Rundkursen gefahren werden. Bisher war nach 75 Minuten Schluss. Erstmals sind bei den vier Veranstaltungen in Fell, Bekond, Traben-Trarbach und Serrig außer einer Einzel- auch eine Mannschaftswertung für Zweier- und Dreierteams geplant.Das eine bedingt dabei das andere. Die Teilnehmerzahlen am Erbeskopf oder dem Vulkanbike rund um Daun zeigen mit teilweise vierstelligen Teilnehmerzahlen, dass lange Distanzen ankommen. Die spektakuläre, zuschauerfreundliche Streckenführung auf Rundkursen soll aber (anders als bei den Marathons) beibehalten werden. Das Konzept der Rundstrecken ermöglicht es aber auch, einen Staffelwettbewerb einzuführen. Zwei oder drei Fahrer wechseln sich ab. Grob gesagt halbiert beziehungsweise drittelt sich so die Belastungsdauer. Unterschieden wird zwischen Männer-, Frauen- und Mixedteams.Erleichterungen gibt es für Nachwuchsfahrer bis 16 Jahre (U17) und Frauen, für die als Einzelstarter bereits nach 45 Minuten (plus eine Runde) die Zielflagge geschwenkt wird. Frauen (auch als Team) müssen außerdem kein Startgeld bezahlen, um die Dominanz der Männer etwas aufzuweichen. Wer sich gleich komplett für alle EMC-Rennen anmeldet, erhält einen Sparpreis. Anmeldungen müssen online um zwölf Uhr mittags zwei Tage vor dem jeweiligen Rennen vorliegen. Danach sind nur noch Nachmeldungen vor Ort möglich. Nachdem im Vorjahr in Neef ein Abstecher in den Kreis Cochem-Zell gemacht wurde, geht der 17. EMC wieder komplett in den Kreisen Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg über die Bühne. 17. Eifel-Mosel-Cup: 15. April: Fell, 30. April: Bekond, 13. Mai: Traben-Trarbach, 10. Juni: Serrig. Cup-Modus: Punkte je nach Platzierung in der jeweiligen Kategorie. Die besten drei von maximal vier Resultaten zählen. Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.eifel-mosel-cup.de" text="www.eifel-mosel-cup.de" class="more"%>