| 20:39 Uhr

Eifel-SG feiert vorzeitigen Klassenerhalt

Rheinlandliga Damen FSV Kroppach - TTC Gelb-Rot Trier II 5:8; RSV Girkenroth - TTC Gelb-Rot Trier II 8:5Ein Sieg und eine Niederlage - so lautet die Bilanz der Reserve des TTC Gelb-Rot Trier am Doppelspieltag gegen Kroppach und Girkenroth. Zunächst gelang den Triererinnen ein knapper aber verdienter Erfolg gegen den Tabellenvorletzten aus Kroppach.

Nach ausgeglichenem Beginn setzten sich die Gäste mit drei Siegen in Serie das erste Mal ab. Diese Führung gaben die Moselanerinnen bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand. Den entscheidenden Punkt holte Evelyn Göbel in fünf Sätzen. Gegen den Vierten der Rheinlandliga verlief die Partie genau umgekehrt. Nach einem ausgeglichenen Beginn bis zum 3:3 gelangen Girkenroth drei Siege in Serie. Zwar kam Trier noch einmal auf 5:6 heran, doch der RSV machte mit zwei Dreisatz-Siegen die Trie rer Niederlage perfekt. Trier (Spiel eins): Hartmann/Göbel (1), Zinser/Heinemann, Zinser (1), Hartmann (3), Göbel (2), Heinemann (1) Trier (Spiel zwei): Hartmann/Göbel (1), Zinser/Heinemann, Zinser, Hartmann (2), Göbel (1), Heinemann (1)SG Mühlbachtal - TuS Mosella Schweich 1:8Die Mosella gestaltete das letzte Saisonspiel beim Tabellenzweiten mit 8:1 sehr erfolgreich. Nach zwei Doppelerfolgen zu Beginn sicherte sich Mühlbachtal den Anschlusspunkt. Dieser sollte in der Begegnung jedoch der einzige Erfolg des feststehenden Aufsteigers sein. Die Gäste ließen der SG im weiteren Spielverlauf keine Chance. Somit steht Schweich derzeit auf dem Aufstiegs-Relegationsplatz. Der TuS wird aber voraussichtlich noch vom RSV Girkenroth eingeholt, der zwei Spiele weniger absolviert hat und auf den Tabellenletzten und -vorletzten trifft. Schweich: V. Glasner/Thielen (1), Schlöder/Scholtes (1), Schlöder (1), V. Glanser (2), Scholtes (1), Thielen (2)1. Rheinlandliga Herren TTG Daun-Gerolstein - SV Eintracht Mendig 9:1 "Mit dem klaren Sieg gegen Mendig haben wir unser Saisonziel frühzeitig erreicht", freute sich TTG-Mannschaftsführer Dirk Petzold. Alle Anfangsdoppel entschieden die Eifeler knapp für sich. Damit legten sie den Grundstein zum Erfolg. Erst beim Stand von 7:0 gelang den Gästen der Ehrenpunkt. Durch den Sieg steht die Eifel-SG nun auf dem vierten Tabellenplatz. Sie hat damit nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. TTG: Petzold/Voßkämper (1), Lerch/Betcher (1), Große Meininghaus/Brill (1), Petzold (2), Voßkämper (1), Lerch (1), Große Meininghaus (1), Betcher, Brill (1)TTC Talling - Schwirzheim-Schüller-Kersch 2:9"Mehr als ein paar enge Spiele waren gegen den Tabellenfünften nicht drin", bilanzierte Christian Thömmes vom TTC Talling die deutliche Niederlage gegen Schwirzheim-Schüller-Kersch. Joachim Klein von den Gästen erklärte: "Wir konnten von Anfang an unserer Favoritenrolle gerecht werden. Schön war, dass es wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung war, bei der jeder mindestens einen Punkt zum Sieg beitragen konnte." Nach drei gewonnen Anfangsdoppeln und zwei klaren Siegen im oberen Paarkreuz war der Sieg der Gäste schnell relativ klar. Talling: Zenzen/Wendel, Kreis/Mayer, Thömmes/Schulz, Zenzen (1), Kreis, Wendel (1), Mayer, Thömmes, Schulz Schwirzheim: R. Meyer/U. Backes (1), Klein/W. Meyer (1), Seliger/M. Backes (1), Klein (2), R. Meyer (1), U. Backes, Seliger (1), M. Backes (1), W. Meyer (1)TTV Dreis - TV Oberstein 9:5Im wichtigen Duell um den Klassenerhalt hat sich Dreis gegen den TV Oberstein durchgesetzt. Entscheidend war, dass die Gastgeber nach dem zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand aus den Doppeln die folgenden fünf Einzelspiele in Serie gewannen. "Wie schon in den vergangenen Spielen hat unsere mannschaftlich geschlossene Leistung den Unterschied ausgemacht. Damit konnten wir den Abstand zum Relegationsplatz weiter vergrößern und sind dem großen Traum vom Klassenerhalt nur noch einen Schritt entfernt", erklärte Johannes Haubrich vom TTV. Dreis: Haubrich/Simonis, Gräf/Frank (1), Luang A Math/Meyer, Haubrich (1), Gräf (1), Simonis (2), Luang A Math (2), Meyer (2), FrankTTF Konz II - Gelb-Rot Trier 5:9 Die Trierer reisten ersatzgeschwächt zum Tabellenschlusslicht nach Konz. Aufgrund der veränderten Aufstellung mussten die Trierer die Doppel umstellen und gingen mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelspiele. Mit drei klaren Siegen in Folge drehten die Gelb-Roten die Partie, ehe Konz durch Erfolge von Ralph Remlinger und Guido Breidt noch einmal ausglich. Die folgenden vier Punkte gingen wieder an die Gäste, womit die Vorentscheidung gefallen war. Remlinger punktete noch einmal gegen Leon Seiler, bevor Christian Weber den Trierer 9:5-Sieg in vier Sätzen gegen Breidt perfekt machte. Konz II: Hein/Follmann (1), Willems/Brengel, Remlinger/Breidt (1), Willems, Brengel, Hein, Remlinger (2), Breidt (1), Follmann Trier: Reinsbach/Bauer, Herold/Seiler (1), Schwickrath/Weber, Herold (2), Reinsbach (2), Seiler (1), Schwickrath (1), Bauer, Weber (2) se