Ein sechster und zwei elfte Plätze

Ein sechster und zwei elfte Plätze

Im Rahmen ihrer momentanen Leistungsstärke haben Läuferin Mona Reuter sowie die Hammerwerfer Carina Ludwig und Patrick Weber bei der U-23-DM in Bremen mit Mittelfeldplätzen abgeschnitten. Wie in der Jahresrangliste, so ordnete sich Patrick Weber auch bei den Deutschen Meisterschaften der U-23-Junioren an sechster Stelle ein.

Steigern konnte sich der 20 Jahre alte Hammerwerfer von der TG Konz in Bremen gegenüber seiner vor rund zwei Wochen erzielten Bestleistung von 59,13 Metern nicht, aber 57,25 Meter sind das zweitbeste Resultat, das er bisher mit dem 7,26 Kilogramm schweren Wettkampfgerät erzielte. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde mit 67,46 Metern der U-23-Jahresbeste Johannes Bichler von der LG Stadtwerke München.
Den Endkampf der besten acht verfehlte dagegen seine Vereinskameradin Carina Ludwig mit dem Vier-Kilo-Hammer deutlich. Ärgerlicher als der elfte Platz war, dass sie mit 49,50 Metern die 50-Meter-Marke verfehlte, die sie zuletzt sicher im Griff hatte. Die 19-Jährige war allerdings eine der jüngsten Teilnehmerinnen im Feld und ist Anfang August noch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften startberechtigt. Deutsche U-23-Meisterin wurde Gabi Wolfarth (Frankfurt) mit 62,94 Metern.
Als Erfolg wertet Trainer Volkhart Rosch den elften Platz von Mona Reuter. Denn allein, dass die 22-Jährige vom PST Trier den 1500-Meter-Vorlauf überstand, war keine Selbstverständlichkeit. Doch mit 4:46,17 Minuten im Vorlauf am Samstag schaffte sie den Sprung ins Finale.
Sonntags steigerte sie sich dann auf 4:45,02 Minuten. "Mona hat noch nie zwei solche Rennen an zwei aufeinander folgenden Tagen gemacht", freute sich Rosch. Sogar der zehnte Platz lag in Reichweite. Es siegte Corinna Harrer (Regensburg/4:29,42). teu

Mehr von Volksfreund