1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Ein Stück Olympia an der Mosel

Ein Stück Olympia an der Mosel

Der Peter-Mertes-Achterpokal macht’s möglich: Zum Saisonabschluss geben sich am Samstag (24. September) bei der Moselpokal-Regatta in Bernkastel-Kues nicht nur mehr als 1000 Breitensportler, sondern auch aktuelle und ehemalige Weltmeister die Klinke in die Hand.

Bernkastel-Kues. Mit Moritz Moos hat sich sogar ein aktueller Olympia-Teilnehmer von Rio de Janeiro angekündigt. Der 22-Jährige vom Mainzer Ruderverein, der unterm Zuckerhut im Leichtgewichts-Doppelzweier den neunten Platz belegte, will den Achter unter anderem mit Studenten-Weltmeister Timo Piontek und Lars Urban vom Bernkasteler Ruderverein (BRV) an den Steuerseilen auf der vier Kilometer langen Wendepunktstrecke auf Siegkurs bringen. In zwei der fünf übrigen Achter, die um insgesamt 3400 Euro an Prämien kämpfen, sind ebenfalls Ruderer von der Mosel dabei: Jonas Wiesen von der RG Treis-Karden (Kreis Cochem-Zell) steuerte den deutschen U23-Achter bei der Weltmeisterschaft zu Bronze. Im letzten Boot des Tages geht außerdem um 16.42 Uhr der aus Zeltingen-Rachtig stammende ehemalige Weltmeister Matthias Schömann-Finck auf seine Heimatstrecke. Der 37-Jährige plant außerdem um 14.49 Uhr einen Start im Einer. Piontek startet für den Koblenzer RC Rhenania, dem Club, bei dem Matthias' Bruder Jost Schömann-Finck seit dem Frühjahr als Vereinstrainer arbeitet. Der Olympiateilnehmer von Peking 2008 legt sich kräftig in die Riemen und zwar wortwörtlich um 13.53 Uhr im Vierer mit Piontek und den Offenbachern Maximilian Bierwirth und Maximilian Fränkel.
Favorit auf den Peter-Mertes-Achterpokal bei den Frauen ist das Boot mit der dreimaligen Doppelvierer-Weltmeisterin Lena Müller und zwei weiteren ehemaligen WM-Siegerinnen.
Mit den Ausrichtervereinen BRV und Zeltinger Rudergesellschaft, dem RC Traben-Trarbach sowie Rudergesellschaft und RV Treviris Trier sind auch die einheimischen Ruderer gut vertreten. Los geht's um 11 Uhr. Start und Ziel sind bei Flusskilometer 129,9 am Kueser Moselufer.