Eintracht Trier am Boden

Da kann man sich ja kaum dran erinnern: Eintracht Trier startete als Tabellenführer der Regionalliga Südwest ins Jahr 2016 - aber Platz eins war schon nach der Auftaktpartie in Mannheim futsch. In den nächsten Monaten wurde es richtig übel: Viele Stammspieler verließen den Club, viele Neuzugänge konnten die Abgänge nicht kompensieren.

Ein Highlight im August war das 0:3 im DFB-Pokalduell im ausverkauften Moselstadion gegen Borussia Dortmund mit Mario Götze, Adrian Ramos (hier gegen den grätschenden SVE-Kapitän Michael Dingels) & Co. Während sich die Trierer zumindest in einigen Heimspielen ordentlich präsentierten, lief auswärts nichts zusammen. Das änderte sich auch nicht unter dem neuen Trainer Oscar Corrochano, der als Nachfolger von Peter Rubeck den Klassenerhalt schaffen soll. Das wird schwer genug: Die Eintracht überwintert als Vorletzter. (AF)/Foto: dpa

Mehr von Volksfreund