1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

EM 2016: Was Herbert Fandel von den Schiedsrichtern hält

EM 2016: Was Herbert Fandel von den Schiedsrichtern hält

Als Mitglied der Uefa-Schiedsrichterkommission bin ich mit dem bisherigen EM-Verlauf zufrieden. Die Schiedsrichter lassen in den Spielen recht viel laufen.

Das ist dem insgesamt sehr anständigen und fairen Auftreten der Teams geschuldet. Die Spiele sind bislang gut zu führen, und die Schiedsrichter tragen ihren Teil dazu bei, dass der Fußball im Mittelpunkt bleibt. Dass es in den bis dato 44 EM-Partien nur eine Rote Karte und nur zwei Gelb-Rote Karten gab, zeigt, dass die Spieler professionell agieren. Sie gehen kein unnötiges Risiko ein. Sie wissen, dass ein Platzverweis das Aus des eigenen Teams bedeuten könnte. Heute geht's nun mit den Viertelfinals los.

Mit dabei ist Felix Brych als Schiedsrichter der Partie Polen gegen Portugal - es ist sein drittes Spiel bei dieser EM. Damit werden seine guten Leistungen in Frankreich bestätigt. Ob er auch ein Kandidat für den weiteren Turnierverlauf ist? Wie wir Ehemaligen vor ihm, ist er in dieser Frage natürlich auch abhängig vom weiteren Abschneiden unserer Nationalmannschaft.

Das Spiel der deutschen Auswahl gegen Italien wird besonders schwierig. Die Italiener liegen uns nicht. Sowohl die südeuropäische Emotionalität und Giftigkeit als auch das eher nordeuropäische Strategische gehören zu ihrem Repertoire. Italien ist ohne Frage der schwierigste Gegner für unsere Mannschaft im gesamten Turnier. Dennoch kommen wir weiter, die deutsche Mannschaft ist in Bestform kaum zu schlagen, auch nicht von Italien!

Herbert Fandel aus Kyllburg (Eifelkreis Bitburg-Prüm) leitete jahrelang als Schiedsrichter Spiele der Fußball-Bundesliga. Auch in der Champions League und bei der Europameisterschaft 2008 war Fandel im Einsatz. Seit 2011 ist der 52-Jährige Mitglied der Schiedsrichterkommission der Uefa. Bis zuletzt war er auch Vorsitzender der DFB-Schiedsrichter-Kommission.

In der täglichen TV-Experten-Kolumne schreiben Klaus Toppmöller, Paul Linz, Philipp Wollscheid, Jeff Strasser, Sven Voss, Herbert Fandel und Edgar Schmitt abwechselnd über die EM 2016. Hier geht es zu allen Beiträgen.