1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

EM-Quali: Slowakische Spieler nehmen Hotel in Luxemburg auseinander

EM-Quali: Slowakische Spieler nehmen Hotel in Luxemburg auseinander

Na die haben es ja mal so richtig krachen lassen: Nachdem sich die slowakische Fußballnationalmannschaft am Montagabend mit einem 4:2-Sieg in Luxemburg erstmals für eine Europameisterschaft qualifiziert hatte, haben sich die Spieler im Anschluss in ihrem Teamhotel heftig daneben benommen. Nach Berichten des Luxemburger Tageblatts wurde der Polizei in der Nacht auf Dienstag gegen 3.40 Uhr eine nächtliche Ruhestörung in einem Hotel in der Rue Jean Engling gemeldet.

Vor Ort stellten die Beamten fest, dass einige Spieler der slowakischen Nationalmannschaft noch immer ganz ordentlich in Feierlaune waren und in einem kleinen getrennten Festsaal lautstark umherschrien. Mit Hilfe des Teammanagements der Slowaken konnten die Spieler jedoch beruhigt und dazu bewegt werden, sich in ihre Zimmer zu begeben. Doch die Party war noch immer nicht vorüber. Wie die Zeitung Luxemburger Wort berichtet, sollen die Spieler später auch in ihren Zimmern randaliert und Gegenstände gegen die Wand geschmissen haben. Zudem sollen sich mehrere Spieler im Hotelflur übergeben haben, auch der Feuerarlarm wurde ausgelöst. Na dann kann die Europameisterschaft in Frankreich für die Slowaken ja nun kommen.red