1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Enthemmte Ruwertaler setzen den zweiten Stich

Enthemmte Ruwertaler setzen den zweiten Stich

Das Duell auf Augenhöhe hält an: Während Wittlich nach dem Heimremis gegen Großkampen auch im Ruwertal nur einfach punktete, setzte Osburg mit dem 4:1 gegen Oberweis seinen Höhenflug fort.

SV Dörbach - SV Konz 6:3 (2:2). Erfrischenden Offensivfußball und Tore am laufenden Band sahen die Zuschauer in Dörbach, wo beide Teams heiß auf die Punkte waren. Los ging es in der siebten Minute, als der Konzer Stefan Becker mit einem Heber Dörbachs Torwart Dominik Henchen zum 1:0 überlistete. Die Antwort folgte auf dem Fuß. Sascha Kohr markierte das 1:1 (28.) und Christian Reuter legte mit einem Weitschuß-Hammer zum 2:1 nach (40.). Sekunden vor der Pause schloß Merlin Weis einen schönen Spielzug der Gäste mit dem 2:2 ab. Nach Wiederbeginn setzte sich die Tor-Gala fort. Stefan Becker brachte Konz erneut in Führung (50.), doch dann drehte Dörbach mächtig auf. Nach Foul an Benedikt Koller markierte Matthias Kranz per Elfer das 3:3 (54.) und Koller leistete auch die Vorarbeit zum 4:3 durch Nico Schneid (60.). Die Salmtaler dominierten auch die Schlussphase und machten durch weitere Treffer von Sascha Kohr (64.) und Julian Roderich (75.) das halbe Dutzend voll.
SG Osburg/Thomm - SG Oberweis 4:1 (3:0). Die SG Osburg stabilisiert ihre Leistungen auf hohem Niveau. Gegen Oberweis kamen die Hochwälder zu einem ungefährdeten Sieg, schon zur Pause war die Entscheidung nach Toren von Dominik Stehle (17./38.) und Nico Thömmes (35.) gefallen. Vor 150 Zuschauern standen die Gäste auch im zweiten Abschnitt im Regen. Während sich den Eifelern kaum Chancen eröffneten, schraubte Thömmes mit seinem zweiten Treffer das Ergebnis auf 4:0. Erst drei Minuten vor Schluss konnte Marco Port auf 1:4 verkürzen.
SV Mehring II - SG Landscheid 2:1 (1:0). In Mehring wurde die Erfolgsserie der Gäste zwar jäh unterbrochen, doch der Neuling zog sich achtbar aus der Affäre. Landscheid spielte abwartend aus einer tief gestaffelten Abwehr, brachte aber mit überfallartigen Kontern die Mehringer wiederholt in Verlegenheit. Lohn für die beherzte Vorstellung an der Mosel war die Landscheider Führung durch Stefan Metzen (12.). In der ansprechenden Partie setzte sich schließlich die Mehringer Routine durch. Christian Alt markierte den Ausgleich (21.) und als es nach einer Punkteteilung roch, setzte Lukas Müller sechs Minuten vor Schluss den Mehringer Siegtreffer.
SG Auw - SV Föhren 2:1 (2:0). Der Föhrener Empfang in der Eifel war eisig. Pünktlich zu Spielbeginn setzte Starkregen ein und die Gäste wurden schon in der dritten Minute durch das Auwer 1:0 von Marvin Funk kalt abgeduscht. Der zweite Auwer Treffer war eine Kopie des 1:0. Wiederum überzeugte Mavin Funk als Freistoß-Spezialist und drosch das Leder trocken ins lange Eck (30.). Auw dominierte den ersten Abschnitt klar und hätte bei Großchancen von Thomas Zapp und Marcel Winkels den Vorsprung noch ausbauen können. Nach dem Föhrener Anschlusstreffer von Christian Enders (51.) stand die Partie auf der Kippe. Föhren suchte seine Chance und hatte mit einem Pfostenschuss Pech. Am Ende durfte sich Auw über drei glückliche Punkte freuen.
SG Ruwertal - SG Wittlich/Lüxem 1:1 (0:1). Schlechtes Wetter - gutes Spiel. Bei strömendem Regen bot Ruwertal seine beste Saisonleistung und rang dem Tabellenführer ein verdientes Remis ab. In der ansehnlichen Partie gingen die Gäste vor 200 Zuschauern durch Ariel Podgorski in Führung (17.). Dem Wittlicher gelang ein Traumtor, als er das Leder voll auf den Schlappen nahm und aus 23 Metern in den Torwinkel traf. Ruwertal wehrte sich nach Kräften und belohnte sich in der 67. Minute mit dem 1:1. Auf Eckballvorlage von Martin Flesch nickte Karsten Willems das Leder per Kopf zum Ausgleich in die Maschen.
SG Großkampen - SG Zell 2:0 (1:0). In Üttfeld waren die Gäste in der Anfangsviertelstunde optisch überlegen, doch dann hemmte ein Eigentor den Zeller Tatendrang. Yeison Jimenez wuchtete nach einer mißglückten Rückgabe das Leder mit einem strammen Distanzschuß zum sehenswerten 1:0 für Großkampen ins eigene Netz. Tobias Hunz scheiterte nach tollem Solo am Zeller Keeper und verpasste die frühzeitige Entscheidung. Zell spielte engagiert aber glücklos. Symptomatisch war das Auslassen der Großchance von Christoph Brausch kurz nach der Pause. Acht Minuten vor dem Abpfiff fiel der aus Großkampener Sicht erlösende zweite Treffer durch Tim Weber, der eine Maßflanke von Stefan Spreier verwertete.
SG Laufeld - SV Leiwen-Köwerich 0:4 (0:1). Im ersten Abschnitt konnte Laufeld die Partie offen gestalten, doch dann nutzte die überlegene Gästeelf die Abwehrfehler der Carl-Elf gnadenlos aus. In Sven Simon (22.), Hanni Schulz (55./64.) und Daniel Alsina-Fonts (75.) trug sich beim souveränen 4:0-Erfolg die gesamte Leiwener Torfabrik in die Torschützenliste ein. J.W.