Erst Verbandsmeisterschaft, dann Länderkampf

Erst Verbandsmeisterschaft, dann Länderkampf

Guter Start in den Herbst für die Turnerinnen des TV Morbach: In Koblenz sicherten sie sich mit zwei Teams des KTV Nahetal bei den Titelkämpfen des Turnverbands Mittelrhein (TVM) die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Sophia Künzer und Sina Schmitt wurden außerdem für einen Ländervergleichskampf nominiert.

Koblenz. Mit der erfolgreichen Titelverteidigung sicherten sich die bis zu 16 Jahre alten Turnerinnen (U17) des KTV Nahetal-Niederwörresbach mit Melina Marx und Gina Laudes vom TV Morbach (TVM) souverän das Ticket für die Landesmeisterschaften.
Fünfköpfiges Team


Das fünfköpfige Team aus dem Hunsrück ging direkt in der ersten Disziplin auf dem Schwebebalken in Führung und baute diese sowohl am Stufenbarren als auch beim Sprung und beim Bodenturnen immer weiter aus. Mit 152,7 Punkten hatte die Mannschaft der Morbacher Trainerin Christine Wirz am Ende 13,2 Zähler Vorsprung vor Verbandsvizemeister Baumbach. Pech dagegen für das KTV-Team mit den TVM-Athletinnen Sophia Künzer und Jana Kimmling im Kürwettkampf der altersoffenen Klasse: Direkt zum Auftakt stürzten zwei Turnerinnen aus dem Hunsrück. Das habe der am Ende drittplatzierten Mannschaft am Ende die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften gekostet, glaubt Wirz. Besser machte es das Team des SFG Benkastel-Kues im Pflicht-Wettkampf. Mit 200,45 Punkten sicherten sich Ella Bucher, Isabelle Junk, Lea Schrader, Elena Simon und Samin Michelle Zimmer den Startplatz bei den rheinland-pfälzischen Titelkämpfen.
Stürze kosteten auch dem U15-Team mit Sina Schmitt vom TVM den Sieg, aber nicht die Landesmeisterschaftsqualifikation. Vizemeister wurden auch die unter Zwölfjährigen mit TVM-Nachwuchshoffnung Jill Kimmling. Künzer und Schmitt durften sich nach dem Verbandsmeisterschaften außerdem über die Nomierung in die Verbandsauswahl für den Vergleichskampf mit Hessen. Thüringen und Sachsen freuen. Das TVM-Team der Jahrgänge 1999 und jünger mit Künzer belegte in Sulzbach im Taunus den dritten Platz. Schmitts U16-Auswahl verpasste den Sieg nur um 0,05 Punkte.teu

Mehr von Volksfreund