Erster Punkt auf fremden Bahnen

Kegel-Bundesliga: Herford - Gilzem 2:1 Geht doch: Bundesliga-Neuling SK Eifelland Gilzem hat zum ersten Mal auch auswärts gepunktet, bleibt allerdings vorerst noch Liga-Schlusslicht - in Herford hatte nicht viel gefehlt und die Südeifeler wären als Sieger von den Bahnen gegangen. Mit 30 Punkten Differenz ging das Spiel letztlich an die Ostwestfalen.

Beste Gilzemer waren Chris Fuchs (899 Punkte) und Tom Hoffmann (885). Am Samstag treffen die Eifeler im Heimspiel auf Hüttersdorf (14 Uhr, Gasthaus Dichter). Der KSV Riol hatte das vorgezogene Heimspiel gegen Gelsenkirchen deutlich gewonnen (der TV berichtete). Am Samstag (16 Uhr) empfangen die Moselaner auf heimischen Bahnen den SK Heiligenhaus.
2. Bundesliga Süd:
Oberthal 2 - SKV Trier 3:0
"Für uns war nichts zu holen", konstatierte SKV-Pressesprecher Hans-Jürgen Frank. "Einzig Klaus Schmitt mit guten 896 Punkten überzeugte. Oberthal war uns in allen Belangen voraus." Auch am Samstag müssen die Trierer wieder ins Saarland - dann geht es nach Landsweiler (16.30 Uhr).
Köllerbach/Lebach - Riol 2 3:0
Für die Rioler Zweite hat sich der Auswärtstrip nicht gelohnt - der Zusatzpunkt war in Köllerbach/Lebach zwar in Reichweite. Ein schwaches Ergebnis im Schlussblock verhinderte aber den Punktgewinn. Am Samstag gastiert Riol bei Oberthal 2 (16 Uhr). AF

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort