Firmenlauf peilt 2500 Teilnehmer an

Firmenlauf peilt 2500 Teilnehmer an

Als dritte Laufveranstaltung im ehemaligen Regierungsbezirk Trier nach dem Trierer Stadtlauf und dem Langsurer Deulux-Lauf peilt der Bitburger 0,0% Firmenlauf Trier den Sprung über die 2000-Teilnehmermarke an.

Trier. So viele Funktionshirts hat der ausrichtende Silvesterlauf Trier e.V. jedenfalls geordert. "Die 2500 werden von uns angestrebt", sagt Organisationsleiter Christoph Güntzer. Zwei Monate vor der vom Trierischen Volksfreund präsentierten dritten Auflage am 4. Mai haben sich bereits 32 Unternehmen registriert. Optimistisch stimmt Güntzer, dass darunter viele Firmen sind, die zum ersten Mal beim größten Firmenlauf der Region dabei sein wollen. Im vergangenen Jahr war der Firmenlauf über 5,2 Kilometer von der Arena Trier durch die Innenstadt mit 1822 Läufern im Ziel das größte Einzelrennen der Region. Der zweitgrößte Firmenlauf ist der Wittlicher (2015: 1632 Läufer im Ziel).Die wichtigste Wertung ist wie bei anderen Firmenläufen die für die Teams (vier Personen, Frauen-, Mixed- und Männerwertung). Außerdem werden die schnellsten drei Frauen und Männer sowie in der Sparkassen-(Hoch)schulwertung die besten Schüler und Studenten sowie die sportlichste Schule oder Fachschaft geehrt. Neu sind die erstmals ausgeschriebene Optik-Ruschel-Meisterwertung (für HWK-/IHK-zertifizierte Meister) und Fliesen-Scholtes-Sonderwertung für das größte Auszubildendenteam.Der gemeinsame Sport ist ein Firmenlauf-Aspekt, ein andere die Feier nach dem Zieleinlauf in der Arena Trier. Erstmals wird es bei der After-Race-Party, während der auch die Siegerehrung stattfindet, Livemusik geben. teu Informationen und Anmeldungen: trierer-firmenlauf.de

Mehr von Volksfreund