1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Fourcade stellt mit 13. Sieg Rekord auf - Peiffer Fünfter

Fourcade stellt mit 13. Sieg Rekord auf - Peiffer Fünfter

Kontiolahti (dpa) Nach seinem erneuten Lauf in die Biathlon-Geschichtsbücher schaute Superstar Martin Fourcade erst einmal auf sein Handy. Denn der 29-Jährige wird in Kürze zum zweiten Mal Vater, es kann jederzeit soweit sein.

"Aber meine Frau hat nicht angerufen", sagte Fourcade, der mit seinem 60. Sieg zum Auftakt des Weltcups in Kontiolahti eine weitere Bestmarke aufstellte, schmunzelnd. Mit seinem Erfolg im Sprint fuhr der zweimalige Olympiasieger am Freitag als erster Skijäger den 13. Sieg in einer Saison ein.
Insgesamt war nur die legendäre Schwedin Magdalena Forsberg besser, die 2000/2001 14 Saisonrennen gewann. Mit einem Erfolg am Samstag in der Verfolgung (12 Uhr/ZDF und Eurosport) könnte Fourcade gleichziehen. Danach fliegt er nach Hause und lässt die Mixed-Staffel zum Abschluss in Finnland aus. "Ich bin sehr zufrieden und sehr stolz", sagte Fourcade. Damit sicherte sich der sechsmalige Gesamtweltcupsieger nach der Kleinen Kristallkugel im Einzel auch die im Sprint. Bester der fünf Deutschen wurde Arnd Peiffer als Fünfter. Der Harzer schoss fehlerfrei.
Unterdessen steht Laura Dahlmeier ganz dicht vor dem Triumph im Gesamtweltcup. Zwra ist die Siegesserie von Dahlmeier gerissen, doch die Partenkirchnerin baute am Freitag beim vorletzten Weltcup der Saison in Kontiolahti durch Platz zwei hinter Ex-Weltmeisterin Tiril Eckhoff aus Norwegen und vor der dreimaligen Olympiasiegerin Darja Domratschewa ihre Führung im Kampf um die wichtigste Kristallkugel weiter aus. Die siebenmalige Weltmeisterin kann schon heute im Verfolgungsrennen (15.15 Uhr/ZDF und Eurosport) alles klar machen. Die Weltcup-Spitzenreiterin liegt vor den letzten vier Einzel-Rennen 138 Punkte vor ihrer großen Rivalin Gabriela Kouklova.