Freundschaft gelebt: Internationaler Vergleichswettkampf der Tischtennis-Senioren

Tischtennis: In Neuerburg hat eine Senioren-Abordnung der Tischtennis-Region Eifel das internationale Vergleichsturnier mit den belgischen Senioren aus der Region Namur ausgetragen. Ausrichtender Gastgeber war der SV Neuerburg.

Freundschaft gelebt: Internationaler Vergleichswettkampf der Tischtennis-Senioren
Foto: (e_lsport

In sechs Konkurrenzen lieferten sich die Spieler teils spannende Kämpfe. In Gembloux/Namur waren die deutschen Spieler im Jahr 2013 "von der Platte gefegt" worden. Der Kampf in der Neuerburger Sporthalle war wesentlich ausgeglichener. Namur musste sich mit dem äußerst knappen Gesamtergebnis von 92 zu 96 Sätzen und 23 zu 24 Spielgewinnen geschlagen geben.
Herausragend war die Leistung der Eifeler in der Ü65-Gruppe. Werner Dörr, Gerd Hilgert und Josef Hoffmann trugen mit 7:0 Spielen und 21:7 Sätzen wesentlich zu diesem Ergebnis bei. Die Ü70 mit Volker Große Meininghaus, Gerhard Mittler und Helmut Scharff entschied mit 6:1 Spielen und 18:7 Sätzen die Klasse für sich. Die gelosten Doppel-Spiele gipfelten in dem Endspiel Werner Dörr (DJK Herforst )/Jean-Luc Burton gegen Josef Hoffmann (TTC Rommersheim)/Didier Alin. Dörr/Burton gewannen im fünften Satz. Sie erhielten bei der anschließenden Siegerehrung, die dann wieder in gewohnt freundschaftlicher, herzlicher Atmosphäre stattfand, die Silbermedaille. (red)/Foto: privat

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort