Frühes Tor entscheidet

Im absoluten Spitzenspiel der Kreisliga B I behielt die SG Ellscheid II gegen den Tabellenführer Weinsheim dank eines frühen Tores von Michael Bros die Oberhand und erhält sich als punktgleicher Spitzenreiter alle Optionen auf die Rückkehr in die Kreisliga A.

Strohn. Beide Teams gingen bis auf zwei Ausnahmen in Bestbesetzung in das Spitzenspiel. Dass das 1:0 auch das einzige Tor des Tages bleiben würde, daran dachten wohl die wenigsten der rund 130 Zuschauer auf dem Strohner Kunstrasen. Denn die Hausherren gingen bereits nach 150 Sekunden in Führung, als Michael Bros aus zwölf Metern in halblinker Position in den Winkel schoss und die Gäste schockte. Ellscheid besaß in dieser Phase deutlich mehr Zugriff zum Spiel und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Weinsheim war nach dem frühen Rückstand um Konstruktivität bemüht, doch Ellscheids Abwehr erwies sich als gut sortiert und geordnet stehend. Die Gäste zeigten hier nur ansatzweise ihre Klasse, hatten durch einen Freistoß von Daniel Alff die Ausgleichschance, doch Daniel Veldkamp lenkte den Ball noch um den Pfosten. Ingo Haes, Abwehrchef der Ellscheider Rheinlandiga-Reserve, zeigte seine gute Schusstechnik mit einem kapitalen 30-Meter-Hammer, den Meyer übers Gebälk lenkte. Die zweite Halbzeit kam Weins heim besser aus der Kabine. Alff ließ es bei einem Freistoß ans Lattenkreuz richtig krachen. Beide Seiten waren auch nach dem Wechsel offensiv ausgerichtet. Marcel Riemann hatte das 2:0 auf dem Schlappen, als er nach einem schönen Spielzug über vier Stationen erst an Meyer scheiterte, der per Spagat klärte. Die Zuschauer sahen ein richtig gutes Spiel, das auch kämpferisch nichts zu wünschen übrig ließ. Weinsheim investierte 20 Minuten vor dem Ende mehr nach vorn, doch die Defensive der Gastgeber offenbarte Kompromisslosigkeit und Zweikampfstärke. Eine Situation bezeichnete Weinsheims Trainer Peter Brandt als kritisch, als seiner Elf eine verheißungsvolle Aktion abgepfiffen wurde, weil der Referee auf Abseits erkannte. Ellscheid musste noch einige brenzlige Situationen überstehen, doch am Ende freute sch Trainer Kurt Diederichs über "drei sehr wichtige Punkte". Sein Pendant Peter Brandt: "In der ersten Halbzeit haben wir zu wenig getan, waren zu harmlos und nicht aggressiv genug. Mit der Abseitsstellung war natürlich ärgerlich. Doch im Titelkampf ist noch nichts entschieden, es bleibt alles offen."SG Ellscheid II: Veldkamp - M. Alt, Görgen, A. Alt, Haes - Riemann, Endres, Schweisel (80. Schleidweiler), Schäfer (46. Hülsemann) - Bros, Gayer. SG Weinsheim: Meyer - U. Backes, M. Backes, Lenz, Altendorf - Knauf, Lamberty, Scharm (65. F. Dederichs), Alff - J. Dederichs (46. Meyers), Geister. Tor des Tages: 1:0 (2.) Bros Schiedsrichter: Hans-Werner Meyer (Daun) Zuschauer: 130.