1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Fünf statt drei Eifel-Mosel-Cup-Rennen

Fünf statt drei Eifel-Mosel-Cup-Rennen

Der Eifel-Mosel-Cup kehrt zu alter Stärke zurück. Erstmals seit vier Jahren umfasst die Veranstaltungsreihe für Mountainbiker wieder fünf Stationen. Neef und Serrig kommen als neue Rennorte zu Fell, Traben-Trarbach und Bekond dazu.

Fell/Traben-Trarbach/Bekond/Neef/Serrig. Die Mountainbiker der Region können sich freuen. Bis in den Sommer erstreckt sich der in den letzten Jahren auf April und Mai beschränkte Eifel-Mosel-Cup (EMC). Nachdem 2015 der jahrelang am weitesten im Osten geltende Lauf in Altlay abgesagt wurde, ist der MTB-Club Zell als einer der EMC-Mitbegründer nun wieder mit einer neuen Strecke in Neef dabei. "Die haben nur den Standort gewechselt", sagt der EMC-Vereinsvorsitzende Torsten Camp hausen.Erstmals im Kreis der Cup-Veranstalter ist der RV "Frei Weg" Serrig. Die Radsportler von der Saar, die seit einigen Jahren ein Rennen außerhalb von Serien organisiert haben, seien auf den EMC-Vorstand zugekommen. "Wir hatten dabei ein gutes Gefühl und haben sie mitaufgenommen. Für die als Einzelveranstaltung ist der Aufwand mit Anmeldung, Zeitmessung und so weiter sonst ziemlich groß", erklärt Camphausen. Durch die Nähe Serrigs zum Saarland hoffe man darauf, dass aus dem Nachbarbundesland wieder mehr Fahrer kommen, sagt Camphausen. Den Breiten- und Nachwuchssport fördern wolle man auch durch den Verzicht aufs Startgeld für unter 15-Jährige und alle Frauen und Mädchen.Weil es die letzte EMC-Station ist, findet auch die Siegerehrung am 17. Juli in Serrig statt. In 13 Klassen werden Preise vergeben. "Wir wollen nicht nur die Spitze", erklärt Camphausen. Die Hauptausrichtung sei eine andere: "Den einheimischen Mountainbikern, hier in der Region, etwas zu bieten." Deshalb sei man froh, mit fünf Rennen nun in der Fläche breiter aufgestellt zu sein. So könnten Hobbyfahrer leichter in die Rennszene reinschnuppern. Denn man muss nicht gleich die ganze Serie bestreiten, sondern kann sich auch einzelne Veranstaltungen herauspicken.Gefahren wird auf zuschauerfreundlichen Rundkursen. Es gibt jeweils ein Jugend- und das Hauptrennen. Die Distanz ergibt sich aus der Renndauer, die bei der Jugend 20 bis 25 Minuten, im Hauptrennen circa 75 Minuten betragen soll. Extra

Wer in die Serienwertung kommen will, muss an mindestens vier der fünf Rennen in Fell (26. März), Traben-Trarbach (23. April), Bekond (30. April), Neef (15. Mai) und Serrig (17. Juli) teilnehmen. Pro Rennen werden in jeder einzelnen Wertungsklasse Punkte für Platzierungen vergeben. Der Erste bekommt 80, der Zweite 75, der Dritte 70, der Vierte 68 Punkte. Ab dem achten Platz gibt es jeweils einen Punkt weniger. Für die Cup-Wertung werden die Punkte der vier besten Rennen eines Fahrers addiert. Die Klasseneinteilung erfolgt nach Alter und zwischen 17 und 49 Jahren zusätzlich getrennt nach Hobby- und Elitefahrer (mit Lizenz des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Anmeldeschluss ist jeweils zwei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung. teu Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.eifel-mosel-cup.de" text="www.eifel-mosel-cup.de" class="more"%>