1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Fußball-Pokal: Auch Konz hält Bitburger Offensiv-Express nicht auf

Fußball-Pokal: Auch Konz hält Bitburger Offensiv-Express nicht auf

Der Bezirksliga-Spitzenreiter FC Bitburg hat mit einem überraschend klaren 6:1-Sieg gegen den klassenhöheren SV Konz die dritte Runde im Fußball-Rheinlandpokal erreicht. Vor 150 Zuschauer im Stadion Bitburg Ost unterstrich der Aufsteiger seine derzeitige überragende Form.

Die Eifeler stellten bereits vor der Pause mit einer 2:1-Führung die Weichen auf Sieg.
Insgesamt trafen für Bitburg drei Mal Frank Valerius, Kevin Arbeck sowie Andreas Neuerburg. Hinzu kam ein Eigentor von Tom Richter. Für den SV Konz war lediglich Florian Kucklick erfolgreich. "Die zwei ersten Tore waren Gastgeschenke der Konzer. Wichtig war dennoch, dass wir die ersten Gelegenheiten wieder direkt zu Toren genutzt haben. Uns spielte in die Karten, dass Konz nach dem 3:1 kommen musste und wir die Räume zum Kontern besaßen", resümierte Bitburgs Trainer Fabian Ewertz, der jedoch vor zu großer Euphorie warnte: "Wir müssen auf dem Boden bleiben, dürfen nicht abheben. In der Bezirksliga in Zell wird es mehr als schwer."
In der dritten Pokalrunde tritt Bitburg nun beim Ligakonkurrenten SV Föhren an.L.S.