1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Futsal: Wer wird diesmal "König der Herbstmeister"?

Futsal: Wer wird diesmal "König der Herbstmeister"?

Der Futsal-Cup der Herbstmeister im Fußballspielkreis Trier-Saarburg steigt am Samstag, ab 15 Uhr, in der Osburger Hochwaldhalle. Der Sieger qualifiziert sich für die Rheinlandmeisterschaft am 5. Februar in Kirchberg.

Osburg. Der Modus ist denkbar einfach: Gespielt wird in zwei unterschiedlich starken Gruppen. Sowohl der Erste und Zweite aus der Fünfergruppe I, als auch der Erste und Zweite der Vierergruppe II erreichen das Halbfinale und spielen im Überkreuzvergleich die Finalisten aus. Der Sieger nimmt an der Rheinlandmeisterschaft am Sonntag, 5. Februar, in Kirchberg teil. Der Favorit auf den Titel "König der Herbstmeister" kommt naturgemäß aus der A-Klasse. Damit werden diesmal dem TuS Schillingen die größten Chancen auf den Turniersieg eingeräumt. Zur Winterpause muss sich die Elf von Coach Gerd Morgen unterdessen die Pole Position mit der SG Sauertal Ralingen teilen. Mit den Hochwäldern könnte auch die SG Pölich ins Halbfinale einziehen. Außenseiterchancen werden dem TuS Reinsfeld zugerechnet. Ergänzt wird die Gruppe I von den Zweitvertretungen der SG Aach und der SG Freudenburg. Keinen ausgemachten Favoriten gibt es in Gruppe II. Einiges zutrauen darf man indesdem SV Trier-Olewig, der seinerzeit noch vor dem SV Sirzenich platziert war, dann aber als Zweiter in die Winterpause ging. Mit Hallenspezialist Fabian Hamm (feierte mit dem FSV Trier-Tarforst in den vergangenen Jahren etliche Hallentitel) hat der SVO einen Topspieler in seinen Reihen. Mit der SG Aach und der SG Freudenburg bewegen sich zwei C-Liga-Herbstmeister auf ähnlichem Niveau. Aach peilt in der C-Liga Trier/Eifel den Durchmarsch an und Freudenburg ist aufgrund seiner inneren Stabilität Titelkandidat Nummer eins. L.S.