1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Gerangel an der Spitze der Liga

Gerangel an der Spitze der Liga

An der Spitze der Bezirksliga ist eine Wachablösung programmiert. Gewinnen die Verfolger aus Stadtkyll und Konz ihre Spiele, muss der Tabellenführer aus Krettnach auf Rang drei zurück.

SV Morbach II - SG Ralingen (Freitag, 20 Uhr, Kunstrasen Morbach) Zwei Teams mit entgegengesetzten Formkurven treffen aufeinander. Während die Gastgeber nach vier Niederlagen in Folge im unteren Tabellenmittelfeld waten, liefen die zuletzt siegreichen Sauertaler zur Höchstform auf.
SG Stadtkyll - SG Ockfen (Samstag, 17 Uhr, Rasenplatz Stadtkyll). "Wir haben es selbst in der Hand, Meister zu werden", spornt Stadtkylls Trainer Markus Kranz seine Elf zur Verwandlung eines der letzten Matchbälle gegen Ockfen an. Die Eifeler läuteten mit einem 5:1 in Osburg das Meisterschaftsfinale ein und können mit einem Sieg Tabellenführer werden. Das Hinspiel ging für die Kranz-Elf aber mit 1:3 verloren.
SG Lambertsberg - SV Föhren (Samstag, 18 Uhr, Rasenplatz Lambertsberg). Mit nur 35 Saisontoren verfügt Lambertsberg über den schwächsten Angriff der Liga, doch der Sieg in Ockfen bescherte der Hack-Elf den vorzeitigen Klassenerhalt. Föhren präsentiert sich in Topform, gewann fünf der zurückliegenden sieben Spiele.
SV Lüxem - SV Leiwen-Köwerich (Samstag, 18.30 Uhr, Rasenplatz Wittlich-Lüxem). Nach der Niederlage in Laufeld muss Lüxem wohl alle Titelhoffnungen begraben, doch gegen Leiwen soll der Hinrundensieg wiederholt werden. Bei den Moselanern wechselten sich Licht und Schatten ab. Den Niederlagen gegen Morbach und Stadtkyll folgten Siege gegen Lambertsberg und Baustert.
SV Sirzenich - SG Laufeld (Samstag, 18.45 Uhr, Rasenplatz Sirzenich) Sirzenich entdeckte gegen Konz seine Kämpferqualitäten und brachte den Titelaspiranten an den Rand eines Punktverlusts. Gegen Laufeld steht der Tabellensechzehnte aber mit dem Rücken zur Wand. Laufeld brachte sich durch die Siege gegen Baustert und Lüxem in Sicherheit, verlor aber das Hinspiel mit 1:2.
SG Baustert - SG Osburg (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Oberweis) Baustert ist an einem würdigen Abschied aus der Liga gelegen und brennt nach drei Niederlagen wieder auf einen Sieg. Auch Osburg musste zuletzt gegen Stadtkyll und Lambertsberg Federn lassen. In den Abstiegskampf sind die Hochwälder aber nicht mehr verwickelt.
SG Großkampen - SG Traben-Trarbach (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Üttfeld) 15 der bisher absolvierten 32 Spiele beendeten die Eifeler mit Punkteteilungen, gegen den Tabellen-Drittletzten ist aber der 14. Saisonsieg im Visier. Der 2:0-Hinspielsieg an der Mosel ist ein gutes Omen für die Bretz-Elf. Traben-Trarbach ist nach einer herben Niederlagenserie wohl kaum noch zu retten.
SV Konz - FC Bitburg (Sonntag, 14.30 Uhr, Rasenplatz Konz) Zwei von vier Titelaspiranten treffen beim Verfolgerschlager in Konz direkt aufeinander. Die Gastgeber liegen nach zuletzt neun Siegen und dem Remis gegen Krettnach aussichtsreich im Titelrennen und können mit einem Sieg den Stadtrivalen aus dem Tälchen überflügeln. Auch Bitburg besitzt im Titel-Vierkampf beste Chancen und gewann schon das Hinspiel mit 4:1.
SG Wallenborn - SG Buchholz(Sonntag, 15 Uhr, Hartplatz Niederstadtfeld) Im Abstiegskrimi geht es nur noch für die Gäste um finale Rettungspunkte. Wallenborn musste zuletzt deftige Niederlagen einstecken und kassierte in den zurückliegenden drei Spielen 14 Gegentreffer. Auch für Buchholz besteht im Abstiegskampf höchste Alarmbereitschaft, doch die jüngsten Punktgewinne gegen Traben-Trarbach und Großkampen lassen hoffen.