Gewichtheben: Kylltalheber unterliegen Wemmetsweiler klar

Gewichtheben: Kylltalheber unterliegen Wemmetsweiler klar

Am 4. Kampftag der Gewichtheber-Oberliga kassierten die Kylltalheber Trier-Ehrang ihre erste Saisonniederlage.

Zu Gast in der Schulturnhalle Ehrang-Ort war der Spitzenreiter der Liga, der AC Heros Wemmetsweiler, der für die Gastgeber schlichtweg eine Nummer zu groß war, obwohl die Hausherren beim Endresultat von 180,2:239,6 Kilopunkten sogar ihre Saisonbestleistung einstellten. "Mit der Leistung der Mannschaft bin ich zufrieden", sagte Trainer Theo Kellersch, "aber wir werden unsere Punkte gegen andere Gegner holen müssen." Gegen die Saarländer, bei denen die Gebrüder Friedrich (73,0 Relativpunkte) Paul Grünberger (67,0) die Besten waren, lag Ehrang schon nach dem Reißen in der Relativwertung klar mit 47,6:88,3 Relativpunkten im Hintertreffen. Dieser Rückstand wuchs im Stoßen noch weiter an. Die beste Leistung bei den Gastgebern und die drittbeste des Abends ging auf das Konto von Dieter Meier (60,0). Niklas Schieren überraschte mit 43,8 Punkten als zweitbester seiner Staffel. Außer Konkurrenz deutete Nachwuchsheber Jannik Ritz mit neuen Bestleistungen an, dass er bald in den Relativbereich vorstoßen wird.
KTH Ehrang: Meier (Reißen 72 kg/Stoßen 92 kg/Gesamt 164 kg/60,0 Kilopunkte relativ), Pauly (90/110/200/37,6), F. Millen (90/115/205/38,8), N. Schieren (95/115/205/43,8), außer Konkurrenz: Ritz (65/82/147/-)

KTH Ehrang - AC Heros Wemmetsweiler 180,2:239,6 Kilopunkte
AC Weisenau - AC Mutterstadt II 198,0:181,0
TSG Kaiserslautern - KSV Grünstadt 143,9: 217,5

1. Heros Wemmetsweiler 4 834,9 Relativ 8:0 Punkte
2. KSV Grünstadt 3 689,1 6:0
3. KTH Ehrang 3 534,0 4:2
4. AC Mutterstadt II 4 803,2 4:4
5. AC Weisenau 3 548,3 2:4
6. VfL Rodalben 3 503,6 0:6
7. TSG Kaiserslautern 4 532,5 0:8 wir