Hallenfußball: Ehrang qualifiziert sich für Rheinlandmeisterschaft

Hallenfußball: Ehrang qualifiziert sich für Rheinlandmeisterschaft

A-Liga-Herbstmeister SG Ehrang/Pfalzel hat den Futsal-Hallentitel der Herbstmeister des Kreises Trier/Saarburg gewonnen. Das Team von Coach Harry Thömmes setzte sich im Finale gegen den B-Ligisten FC Schöndorf mit 6:1 durch. Damit haben sich die Kicker aus der Trierer Vorstadt das Ticket für die am 14. Februar in Kirchberg stattfindende Rheinlandmeisterschaft gesichert.

Osburg. Die FSG Ehrang/Pfalzel sicherte sich erstmals den Futsal-Hallentitel der Herbstmeister und nimmt am 14. Februar an der Rheinlandmeisterschaft im Futsal in Kirchberg teil. Das favorisierte Team von Coach Harry Thömmes zeigte sich im gesamten Turnierverlauf konstant und spielstark und nahm auch die Hürde FC Schöndorf im Finale souverän.
6:1 hieß es am Ende gegen zum Schluss platte Schöndorfer, die sich zuvor im Halbfinale gegen das überraschend starke Team des SV Wasserliesch II mit 5:3 durchsetzten. Ehrang besiegte im zweiten Halbfinale den FC Könen mit 3:1.
In den Gruppenspielen setzte sich Ehrang zuvor gegen die Konkurrenz aus Schöndorf (1:1), Osburg III (1:0), VfL Trier II (5:0) und SG Hochwald Zerf II (2:0) durch. In der Komplemen tärgruppe zeigte sich D-Ligist SV Wasserliesch/Oberbillig II überraschend stark und gewann die Gruppe ebenfalls mit zehn Punkten.
Die beiden spielstarken C-Liga-Spitzenreiter SSG Kernscheid und SG Mandern/Waldweiler mussten dagegen schon früh die Segel streichen.
Das erstmals in der Hochwaldhalle in Osburg ausgetragene Turnier erfuhr von allen Seiten Zuspruch und Lob.
Der Kreissachbearbeiter und Spielausschussvorsitzende der Bezirksliga West, Bernd Hurth, sprach von "einer tollen Halle, einer bestens funktionierenden Organisation und guter Stimmung in der Halle. Wir werden mit Sicherheit nächstes Jahr wieder in Osburg spielen. Diese schöne Halle hat mich persönlich überzeugt. Die Spiele gingen sehr fair und ohne Verletzungen über die Bühne. Mit Ehrang gewann das beste Team völlig verdient."
Die Ehranger Kicker nahmen aus den Händen von Kreischef Hans-Peter Dellwing, dem früheren Bundesliga-Schiedsrichter und Osburger Urgestein, der Vorstandsmitglieder Bernd Hurth und Rudi Krein sowie unter Aufsicht des Vizepräsidenten des FVR Alois Reichert den Siegerpokal entgegen. (L.S.)

Mehr von Volksfreund