Hitzige Premiere

Die Organisatoren der ersten Trie rer Moseltanzsporttage haben ein positives Premierenfazit gezogen. 80 Paare aus dem gesamten Bundesgebiet waren nach Wasserliesch gekommen. Im nächsten Jahr soll es eine Neuauflage geben.

Wasserliesch. Beste Bedingungen haben für die Tänzer in der Wasserliescher Sporthalle nicht geherrscht. Die hohen Außentemperaturen haben auch drinnen für Hitze gesorgt. Dennoch trotzten die insgesamt 80 Teilnehmerpaare der subtropischen Atmosphäre - die Frauen in ihren Ballkleidern, die Männer in ihren schwarzen Fracks. Die ersten Trierer Tanzsporttage waren von den drei Trierer Vereinen TSC Treviris, TSC Schwarz-Silber und TV Germania organisiert worden. die Veranstalter zählten rund 300 Zuschauer. "Die Premiere ist hervorragend gelaufen. Wir konnten auf Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr zurückgreifen, wo wir schon mal einen eintägigen Versuch unternommen hatten. Die vorhandenen Aufgaben im Verantwortungsbereich der drei Vereine zu verteilen, war eine goldrichtige Entscheidung", resümmierte Treviris-Präsident Rafael Ewers.Die Vorsitzenden der drei Vereine seien sich einig, die Tanzsporttage im nächsten Jahr zu wiederholen. Ewers: "Wir hoffen darauf, mit der Zeit dieses Turnier in der Tanzsportszene zu etablieren."Insgesamt wurden Sieger in 20 Startklassen ermittelt. Auszug aus den Ergebnissen: Latein, erste Plätze: Julius Milde/Julia Matheis (TSC Treviris); Thomas Pfeiffer/Lisa Marie Baasch (Treviris); Standard, erste Plätze: Rudolf Braschoss/Gabriele Braschoss (Treviris); Winfried Maus/Hannelore Maus (TSC Schwarz-Silber); Bernd Kuhn/Ingrid Weirich (Treviris); Jörn Christophersen/Christiane Metzler (Treviris) bl