Hochsprung: Rekord in Gerolstein

Hochsprung: Rekord in Gerolstein

Hoch hinaus, im übertragenen und im wahrsten Sinne des Wortes, ist es am Samstagnachmittag beim vierten Innenstadt-Hochsprung-Meeting des SV Gerolstein gegangen. Um neun Zentimeter, auf 2,07 Meter, steigerte der Leverkusener DM-Achte Sebastian Kneifel den Veranstaltungsrekord.


Der bisherige Rekordhalter Kai Schiffer (ebenfalls Leverkusen) blieb mit 2,01 Metern ebenfalls über der alten Bestmarke von 1,98 Metern.
Den dritten Platz belegte der Kölner Stefan Pfeifer mit 1,95 Metern.
Im Wettbewerb der Frauen musste sich Rekordhalterin Nathalie Schumacher mit dem zweiten Platz begnügen. Die Mehrkämpferin vom TuS Dierdorf übersprang zwar wie Siegerin Laura Offermann (Meckenheim) 1,69 Meter, wies aber die schlechtere Fehlversuchsbilanz auf. Dritte wurde mit 1,57 Metern Julia Franz.
Die Trockenheit der vergangenen Tage und Windstille machten die guten Leistungen beim Wettbewerb in Gerolstein möglich. Petrus sei schon zum vierten Mal in Folge mit den Hochspringern gewesen, sagte Meeting-Organisationsleiter Jochen Kowalinski: "Zehn Minuten nach der Siegerehrung hatten wir Platzregen und Windböen." teu

Mehr von Volksfreund