| 12:37 Uhr

Bergrennen
Im Leihwagen unter die Top 6

Wolsfeld. Motorsport: Für die Bergspezialisten war Wolsfeld Heimspiel und Höhepunkt zugleich.

Für die „Bergleute“ aus den Motorsportclubs der Region ist das Rennen in Wolsfeld an Pfingsten immer Heimspiel und Saison-Höhepunkt zugleich. Auch in diesem Jahr setzten die Spezialisten im Kampf gegen die Uhr in ihren Klassen Akzente.

Ein besonderes Kunststück brachte dabei Patrick Orth vom MSV Osann-Monzel fertig. Er fuhr im ungewohnten fremden Auto, nämlich dem Minichberger Opel Kadett 16V zum Klassensieg und auf Position sechs im Gesamtklassement.

Der Hintergrund: Da sein eigenes Fahrzeug, ein BMW 320is, nicht rechtzeitig fertig wurde, „hatte ich mich bereits mit dem Zuschauen abgefunden.“ Das Pech eines Konkurrenten wurde dann sein Glück.  Der an der Schulter verletzte Stefan Faulhaber vom MSC Erftal stellte dem Piloten  aus Bergweiler bei Wittlich seinen Opel Kadett 16v zur Verfügung. „Eine grandiose Geste von ‚Fauli’. Ich war einfach nur happy“, bedankte sich Orth beim Konkurrenten und Gesinnungsgenossen.

Die Ergebnisse der Piloten aus der Region beim 56. Wolsfelder Bergrennen: Gruppe G (Klasse 2 LG4): 1. Tim Kleinsorg, BMW 318 ti (Gladbach, MSV Osann-Monzel); Gruppe F, Klasse 10 bis 2000ccm:  4. Ralf Orth, BMW 320is, (Bergweiler, MSV-Osann-Monzel),  Gruppe E1 bis 1150 ccm: 4. Walter Voigt, VW Weissdorn-Polo 16V (MSC Konz); Gruppe E1 bis 1600 ccm: 1. Patrick Orth, Minichberger Opel Kadett 16V, (Bergweiler, MSV Osann-Monzel); Gruppe E1 bis 2000 ccm: 17. Holger Alt, Ford Escort (Beuren), Gruppe E1 bis 3000 ccm: 2. Arno Billen, BMW E36 M3 (Feuerscheid, EMSC Bitburg), 5. Ralf Kleinsorg, BMW 325i (Gladbach, MSV Osann-Monzel), 7. Thomas Ostermann, BMW E30 Hartge (Serrig, MSC Konz); Klasse 36. Berg-GLP: 1. Alexander Follmann, NSU TTE (Landscheid),  3. Günter Hoor, Porsche 944 SC (EMSC Bitburg),