Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:16 Uhr

Im Winter am Ball bleiben

Turin. Trierer Ruderin verpasst Podestplatz knapp Turin (teu) Schöner Abschluss der Saison und guter Einstieg in die Vorbereitung auf 2018 für Kathrin Morbe vom RV Treviris Trier: Die 21-Jährige, die im Sommer zusammen mit ihrer Vereinskameradin Caroline Meyer den vierten Platz bei den U23-Weltmeisterschaften belegt hatte, erreichte diese Platzierung auch bei der Langstreckenregatta Silverskiff in Turin. Morbe absolvierte die elf Kilometer in 47:02 Minuten.


Trier/Kenn Es ist für alle die gedacht, die auch im Winter am Ball bleiben möchten - und damit gerade dann, wenn in vielen Vereinen das Training etwas zurückgefahren wird: Die Fußballschule Anstoß lädt ab Freitag, 1. Dezember, ab 15.30 Uhr, bis März zum wöchentlichen Wintertraining in die Soccerhalle nach Kenn ein. Hauptziel ist die technische Ausbildung. Trainiert wird fast ausschließlich mit Ball, wobei auch koordinative Schwerpunkte integriert werden. <%LINK auto="true" href="http://www.anstoss-fussballschule.de" text="www.anstoss-fussballschule.de" class="more"%>
Um wertvolle Punkte gekämpft


Trier (red) Noch einmal Leistungsklassen (LK)-Punkte sammeln am Ende der Saison: Das war das Motto der 15. Auflage des Jugend-Tennis-Turniers, das auf der Anlage des TC Trier stattgefunden hat. Gekämpft wurde in Haupt- und Nebenrunden, so dass jeder Spieler mindestens zwei Matches hatte. Das Turnier zählte auch für die LK-Wertung des Tennisverbands Rheinland-Pfalz.Meldungen