1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Integra TF in Wittlich: Siege für Wittlicher Vollkontaktkämpfer

Kampfsport : Wittlicher überzeugen vor heimischer Kulisse

Vollkontaktsport: Integra-Kämpfer gewinnen im Amateur- und Profi-Bereich. Trierer Berat Aliu gewinnt neue Disziplin.

(red) Vollkontaktsport der Extraklasse bot die zwölfte Ausgabe der Integra Fighting Championship (IFC) den angereisten Besuchern und Mixed Martial Arts (MMA)-Fans aus Deutschland und den Nachbarländern. In fairen Kampfpaarungen konnten die Sportlerinnen und Sportler vor fast ausverkauftem Haus im Wittlicher Eventum ihr Können unter Beweis stellen und sich im sportlichen Wettkampf mit ihren Kontrahenten messen. Der auf der Veranstaltung erstmals eingesetzte Rage (eine Symbiose aus Käfig und Cage) bildete hier die Kampffläche für das Geschehen.

Die vier Wittlicher Athleten, Ismail Cimen, Michael Ovsjannikov, Eugen Dell und Robert Lau, der Sportabteilung Integra Fight e.V., konnten nach einem Amateur- und drei Profikämpfen den Rage jeweils als Sieger verlassen. In der neu eingeführten Disziplin Striking-MMA, konnte der vierfache Kickboxweltmeister aus Trier, Berat Aliu, sich ebenfalls gegen seinen französischen Gegner durchsetzen. Den Pokal überreichte ihm die Legende im Schwergewichtsboxen Ruslan Chagayev.

Der Veranstalter Wladimir Schwarz zeigte sich nach der Veranstaltung hoch zufrieden. „Ich bin dankbar, dass alles so gut geklappt hat und alle Kämpfer unverletzt geblieben sind, aber ohne die Unterstützung der Wittlicher Unternehmen Bungert, ProContur und Clemens wäre so eine Veranstaltung gar nicht möglich gewesen“, so Schwarz. Die nächste Ausgabe der IFC wird am 16. November in der Arena Trier stattfinden.