1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Issel und Bitburg feiern Herbstmeisterschaft

Issel und Bitburg feiern Herbstmeisterschaft

Frauen-Regionalliga: TuS Issel - SV Göcklingen 5:2 (0:0) Issel gewann das letzte Heimspiel im alten Jahr und wird als Tabellenführer der Regionalliga überwintern. Den Grundstein dafür legte nach einem frühen 0:1-Rückstand Karoline Kohr mit einem Hattrick zwischen der 25. und 36. Minute, mit dem sich die 16-Jährige auch die alleinige Führung in der Liste der Torjägerinnen sicherte (elf Saisontreffer).


Wie erwartet setzte der Gast ganz auf Mauertaktik mit gelegentlichen Kontern. Ein Schnitzer in der Abwehr führte auch zum 0:1, im Gegenzug vergab Christina Rosen eine Großchance, kurz danach verhinderte Rebekka Beck mit einer Glanzparade das 0:2. Nachdem "Karo" erstmals getroffen hatte, lief es dann. Das drittes Tor erzielte der Teenager per Fallrückzieher.
Issel: Beck - Zimmer (75. Marx), Wagner, Burg (46. van Bellen), Irmisch - Sorge (60. Meyer), Ballmann, Marx, Oberhausen - Kohr, Rosen; Trainer: Jostock
Tore: 0:1 (6.) Sarah Hatzenbühler, 1:1, 2:1, 3:1 (25./32./36.) Karoline Kohr, 4:1 (60.) Elisabeth Irmisch, 4:2 (84.) Carola Selch (Handelfmeter), 5:2 (87.) Isabel Meyer
SR: Schiry (Gornhausen) - Z: 70

Frauen-Rheinlandliga: FC Kommlingen - TuS Issel II 5:2 (2:1) Mit Ersatztorfrau Elisabeth Reuter trat Issel II in Kommlingen an und kassierte eine 2:5-Niederlage. Für Abteilungsleiter Jürgen Schmitt gab es nur ein Thema - die Einstellung der meisten Aktiven: "Es ist schon unverschämt, was sich ein Großteil des Kaders leistet. Zu jedem Training kommen nur sechs bis sieben Spielerinnen, der Rest hat hier was und da was. Das ist für alle anderen eine echte Zumutung."
Tore: 1:0 (12.) Lina Kiefer, 2:0 (20.) Bärbel Dillhöfer, 2:1 (30.) Anne Kugel, 3:1 (47.) Bärbel Dillhöfer, 3:2 (52.) Eigentor Kommlingen, 4:2 (60.) Lina Kiefer, 5:2 (88.) Naemi Breier
FC Bitburg - FV Rübenach 5:1 (3:0) Wieder einmal spielte der FC Bitburg 90 Minuten lang auf ein Tor, scheiterte aber häufig an der besten Rübenacherin, Torfrau Anja Habrom. Trotzdem reichte es zu fünf Treffern. Die einzige Chance der Gäste führte dann auch zum Ehrentreffer. Bitburgs Trainer Jürgen Reuter freute sich über die verlustpunktfreie Herbstmeisterschaft und den Sieg. Wie er zugab aber "gegen einen allerdings harmlosen Spielpartner".
Tore: 1:0, 2:0 (2./13.) Kerstin Becker, 3:0 (42.) Tamara Ney, 3:1 (59.) Laura Attig, 4:1 (63.) Kerstin Becker, 5:1 (71.) Anke Kootz wir