Junge Denksportler zeigen ihr Potenzial

Junge Denksportler zeigen ihr Potenzial

Mit einem neuen Rekord-Meldeergebnis von 131 Teilnehmern sind in Reil die 34. Schach-Rheinlandmeisterschaften zu Ende gegangen. Am Start waren auch zahlreiche Spieler aus dem Schachbezirk Trier. Die gastgebende SG Reil-Kinheim war bereits zum zweiten Mal der Ausrichter des Wettbewerbs.

Reil. Ausgetragen wurden die Schach-Meisterschaften in der Schulturnhalle in Reil. Dort herrschten für die Schachspieler optimale Bedingungen. An den Spieltagen gab es gute Spiele zu beobachten, wobei die jugendlichen Akteure aus der Region eine hervorragende Rolle spielten. So belegten die Jugendlichen aus der Region mit Lev Yankelewich (SG Bernkastel/Traben-Trarbach) und Pascal Barzen (SG Reil/Kinheim) die beiden vorderen Plätze im B-Meisterturnier, die den künftigen Aufstieg in das A- Turnier ermöglichen. Ein weiteres Talent wächst bei der SG Trier mit der zehnjährigen Charlotte Sanati (SG Trier) heran. khgErgebnisse der 34. Rheinland-Meisterschaften: A-Meister Turnier: 1. Volker Schlick (SG Koblenz), 2. Andreas Kessler (SG Reil/Kinheim), 3. Ulrich Segna (SFr. Konz Karthaus); B-Meister-Turnier: 1. Lev Yankelewich (SG Bernkastel), 2. Pascal Barzen (SG Reil/Kinheim), 3. Alexander Melnikow (SC Koblenz); Hauptturnier: 1. Boris Buzow (SG Koblenz), 2. Dimitrj Konstatantinowski (SG Koblenz), 3. Jamal Akbar (SG Trier); Meisteranwärter I: 1. Benjamin von den Steinen (Sfr. Bitburg), 2. Michael Knapp (SV Mendig-Mayen), 3. Frank Thönnes (SC Cochem); Meisteranwärter II: 1. Christian Griesinger (SG Trier), 2. Christian Schlöffel (SG Bendorf), 3. Andras Bonk (SG Mendig- Mayen); Senioren: 1. Helmut Reichert (SG Bernkastel-Traben-Trarbach) 2. Ronald Denda (SG Koblenz), 3. Friedebert Seibt (SC Prüm); Frauen: 1. Elke Klink (SC Wittlich), 2. Martina Klemens (SV Urmitz), 3. Charlotte Sanati (SG Trier)

Mehr von Volksfreund