Junge Sportler aus der Region holen Titel aus Bad Ems

Junge Sportler aus der Region holen Titel aus Bad Ems

Bei der zweiten Auflage der Titelkämpfe der Leichtathletik-Mannschafts-Rheinlandmeisterschaften gab es die ersten Titel für die Region Trier. Die LG Bernkastel-Wittlich gewann in zwei Nachwuchsaltersklassen.

Bad Ems. Die Dramaturgie im Kampf um den Team-Rheinlandtitel bei den 16- bis 19-Jährigen (U20/18) hätte nicht besser sein können. Erst der abschließende Staffellauf, der einzigen wirklichen leichtathletischen Mannschaftsdisziplin, gab den Ausschlag für die Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Bernkastel-Wittlich. Annika Bauer, Rafael Ritz, Peter Ehlen und Sebastian Raadts brachten das Staffelholz sicher und in 46,83 Sekunden am Schnellsten über die Stadionrunde.
Zuvor hatten Miriam Trossen in 11:23,30 Minuten über 3000 Meter, Katrin Weicher mit 11,12 Metern im Kugelstoßen und Jamal Hassane mit 6,73 Metern im Weitsprung mit Disziplinsiegen zusammen mit Angelina Baum, Paul Bührmann und Maximilian Fuchs den Grundstein für den Titelgewinn gelegt. Die U20/18-Mannschaft des Post-SV Trier (PST) belegten den fünften Platz.
Bei der U16-Jugend stand die Mosel-LG bereits vor dem Abschlussrennen als Sieger vor den Titelverteidigern der LG Rhein-Wied fest. Hanna Kaiser im Ballwurf (46 Meter), Florian Raadts über 100 Meter (12,12 Sekunden) sowie Eva-Lotte Müller (2:35,00 Minuten) und Constantin Fuchs (2:14,85) über 800 Meter sicherten die Maximalpunktzahl. Sophie Berg wurde im hochklassigen Weitsprungwettbe werb mit 4,81 Metern Fünfte hinter Charlotte Reihs (PST/4,86). Diese sorgte mit 13,20 Sekunden über 100 Meter für den einzigen Disziplinsieg im fünftplatzierten PST-Team.
Bei den Zwölf- und Dreizehnjährigen musste sich das Team der LG Bernkastel-Wittlich (58 Punkte) nur um einen Punkte der Mannschaft der LG Sieg (59) geschlagen geben. Einziges Mannschaft aus der Region Trier bei den Erwachsenen war die der TG Konz als Viertplatzierte. teu

Mehr von Volksfreund