Kegeln: Dämpfer für Gilzemer Aufstiegsträume

Kegeln: Dämpfer für Gilzemer Aufstiegsträume

Ganz unterschiedlich liefen aus regionaler Sicht die Doppelspieltage in den Meisterrrunden der 1. und 2. Kegel-Bundesligen. Für Erstligist KSV Riol lief’s rund: Die Moselaner wahren vor dem abschließenden vierten Spieltag die Chance auf den Podiumsplatz.

Sowohl in Duisburg als auch in Heiligenhaus landeten die Rioler auf Platz drei. In Heiligenhausen landeten sie sogar vor Serienmeister KF Oberthal, der damit bereits entthront ist: Montan Holten/Duisburg steht seit Sonntag als Deutscher Meister fest. Am Samstag geht es für Riol zum Saisonabschluss nach Oberthal. Aktuell liegen die Moselaner punktgleich mit Heiligenhaus auf Platz drei.
SK Eifelland Gilzem erlebte dagegen in der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga ein schwarzes Wochenende - der Aufstiegsanwärter wurde sowohl auf den schwierigen Bahnen in Landsweiler als auch in Oberthal Letzter. Damit stürzte der Aufstiegsanwärter in der Tabelle vom ersten auf den letzten Platz. Spannend wird's am letzten Spieltag dennoch: Dann haben die Gilzemer Heimrecht (Samstag, 12 Uhr) - und auch noch Aufstiegschancen (Tabellenführer Oberthal 2 darf nicht aufsteigen). Dazu müssen die Gilzemer die Konkurrenz hinter sich lassen - und zugleich darf Rösrath auf den Gilzemer Bahnen nicht auf Platz zwei landen: Dann wäre Gilzem wieder erstklassig - zum ersten Mal seit der Saison 1999/2000. AF

Mehr von Volksfreund