1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Kegeln: Damen starten in die Meisterrunde

Kegeln: Damen starten in die Meisterrunde

Der Endspurt in den Kegel-Bundesligen hat begonnen. Während die Herren den letzten Spieltag der Normalrunde vor sich haben und um die besten Ausgangspositionen (Riol) oder das Vermeiden der Abstiegsrunde (Gilzem) ringen, stehen die Damen der SG Trier-Riol schon in der Meisterrunde.

Trier. (wir) 1. Bundesliga Herren: KSV Riol - Blau-Weiß Mülheim (Samstag, 13 Uhr, Kegelsporthalle Riol). Mit einem 3:0-Erfolg gegen den Sechsten aus Mülheim an der Ruhr will der KSV den zweiten Tabellenplatz verteidigen, um mit einer guten Perspektive in die Meisterrunde zu gehen. Nach dem Sieg über Rekordmeister Oberthal stehen die Moselaner vor einer Pflichtaufgabe, denn der Gast steht im Niemandsland der Tabelle. Riol braucht einen Dreier, denn der Verlust des Zusatzpunkts könnte das Abrutschen auf den dritten Platz zur Folge haben. "Wir wollen unsere gute Ausgangsposition nicht verspielen", sagt Sportwart Anton Krämer und fordert "volle Konzentration".

KSV Riol: Knobel, Blasen, C. Krämer, Hoffmann, Glöckner, Klink

2. Bundesliga Herren: KSC Hüttersdorf - KSV Riol II (Samstag, 13 Uhr). Die 2. Mannschaft der Rioler ist "so gut wie in der Meisterrunde" (Krämer), hat in jedem Fall das vor der Saison ausgegebene Ziel, den Klassenerhalt, schon vorzeitig in der Tasche. Nach der tollen Leistung bei Oberthal II, wo der Zusatzpunkt nur knapp verfehlt wurde, rechnet sich der KSV auch beim Aufstiegsanwärter in Hüttersdorf eine Chance aus.

KSV Riol II: Bohn, Albach, C. Schneider, Mentgen, Reinert, Valentin

KF Oberthal II - SK Eifelland Gilzem (Samstag, 13 Uhr). Gilzems Sportwart Klaus Dichter geht davon aus, die Schützenhilfe anderer Vereine zu benötigen, um den Klassenerhalt zu sichern. Noch liegen die Eifeler auf dem fünftletzten Platz, der ihnen die Zugehörigkeit zur Liga für eine weitere Saison sichern würde.

SK Eifelland Gilzem: K. Dichter, P. Dichter, Greischer, Seibel, Junk, F. Schneider

1. Bundesliga Damen: Meisterrunde, 1. Spieltag in Oberthal (Samstag, 12 Uhr). Die Fusion der besten Trierer und Rioler Keglerinnen zum SKC Trier-Riol hat sich gelohnt: Auf Anhieb hat die neue Mosel-SG den Sprung in die Meisterrunde der Damen-Bundesliga geschafft, "und dort ist alles möglich", sagt Sportwart Krämer. Als Dritter der Normalrunde geht der SKC mit zwei Punkten in die Viererrunde, bei der die KF Oberthal (1 Punkt), der KSV Polch (3) und Spitzenreiter Dilsburg (4) in umgekehrter Reihenfolge ihres Einlaufs je einmal Heimrecht haben. Gestartet wird in Oberthal.

SKC Trier-Riol: Justen, Weiland, Fuck, Schnorpfeil, Jaster, Gebauer, Lotz