1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Klare Heimsiege für regionale Teams

Klare Heimsiege für regionale Teams

Kegeln: KSV Riol, SK Gilzem und SKV Trier sind in den Bundesligen erfolgreich.

Bundesliga
KSV Riol - TG Herford 3:0
Klare Sache für den KSV, der sich in der Tabelle auf Platz zwei hochgearbeitet hat: Der sehr starke Startblock mit Kai Knobel (927) und Marjan Leis (922) ebnete den Weg zum 3:0-Sieg gegen die Herforder, die ihren besten Spieler Raffael Tönsmann neben Uwe Hippert starten ließen - und die dennoch nach dem ersten Block schon mit 121 Punkten hintenlagen. Ebenfalls gewohnt stark präsentierte sich im Rioler Mittelblock Nico Klink (879).
2. Bundesliga Süd
Gilzem - Oberthal 2 3:0
Gilzem liefert eine gute Heimleistung ab und holt damit drei wichtige Punkte. Im ersten Block wurden von drei Akteuren bereits Topzahlen vorgelegt. Patrick Bartz, der wieder einmal zu Hause überzeugen konnte, belohnt sich für seinen sehr guten und konstanten Durchgang (907 Holz, Tagesbester). Julius Mangerich startete mit Fränk Greischer im zweiten Block. Beide spielten auf gleichem Niveau - mit dieser konstanten Leistung ließen sie den Gegnern keine Chance.
Damit verteidigen die Südeifeler die Tabellenführung. Am kommenden Samstag gastiert die SKG in Bosserode.
SKV Trier - Münstermaifeld 2 3:0
Viel Mühe hatte der SKV Trier zu Hause gegen Neuling Münstermaifeld 2. Die Eifeler kegelten besonders in den ersten beiden Blöcken stark und setzten damit die Trierer unter Zugzwang. Dank der Tagesbestleistung des Belgiers Damien Backes (884), der wieder ausgeglichenen Teamleistung und dem starken Schlussblock mit Daniel Klink (878) und Engelbert Poth (876) kam der SKV doch noch zum erhofften 3:0-Sieg gegen den Aufsteiger.
"Münstermaifeld hat uns richtig gefordert. Wir sind aber zum Glück bisher zu Hause konstanter als im Vorjahr. Jetzt können wir entspannt die nun folgenden drei Auswärtsspiele angehen", meinte Triers Sportwart Daniel Klink. (AF/red)