1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Kohr und Deutschland feiern nächsten Kantersieg in Luxemburg

Kohr und Deutschland feiern nächsten Kantersieg in Luxemburg

1215 Besucher bildeten die stattliche Kulisse in Grevenmacher beim Duell zwischen Luxemburg und Deutschland in der Qualifikationsgruppe 5 zur U-19-Europameisterschtaft 2013 in Litauen. Die Partie endete mit einem klaren 5:0 (3:0)-Erfolg der deutschen Mannschaft.

Grevenmacher. Da Irland zur gleichen Zeit einen 1:0-Sieg gegen Mazedonien landete, kommt es morgen erneut in Grevenmacher (19 Uhr) zum Endspiel um den Gruppensieg. Beide Teams haben aber die zweite Runde des Qualifikationsmarathons bereits erreicht. Erneut zeigte der für Leverkusen spielende Trierer Dominik Kohr eine starke Vorstellung und stellte auch seine Vielseitigkeit unter Beweis.
Gegen Mazedonien war er noch rechts in der Viererkette gestartet, gegen Luxemburg begann er im rechten Mittelfeld und spielte am Ende gar in der vordersten Spitze. Kein deutscher Spieler schoss häufiger als Kohr auf den Kasten von Schlussmann Luca Ivesic, aber keiner hatte auch mehr Pech als er. Zweimal traf der Allrounder die Latte (48./79.) des Luxemburger Tores, zwei weitere Direktabnahmen nach Flankenwechseln verfehlten das Gehäuse nur knapp, eine weitere meisterte der Schlussmann.
Trainer Reinhold Breu hatte den Gastgebern eine Defensivtaktik verordnet. Die Hausherren hatten nach dem Seitenwechsel sogar zwei gute Möglichkeiten, wurden einmal in letzter Sekunden abgegrätscht und scheiterten dann an Schlussmann Odisseas Vlachodimos (VfB Stuttgart).
Die Tore für Deutschland vor der Pause fielen durch Sebastian Kerk (SC Freiburg) per Kopf nach einer Flanke seines Vereinskameraden Ginter, der fünf Minuten später auf 2:0 erhöhte. Noch vor der Pause erzielte Fabian Schnellhardt (42.) das 3:0 per Freistoß. Das 4:0 leitet Kohr ein, dessen Pass über Daniel Bohl (FSV Mainz 05) bei Samed Yesil (FC Liverpool) landete, der eiskalt abschloss. Yesil machte auch das Endresultat nach einem Stellungsfehler in der Abwehr der Gastgeber perfekt. wir