Konzer siegen im Sand

Beachsoccer-Turnier auf dem Trierer Petrisberg.

Trier (red) Auf der Beachanlage Petrisberg in Trier-Kürenz ist zum zweiten Mal ein Qualifikationsturnier für den Beachsoccer-Cup des Fußballverbandes Rheinland ausgetragen worden. Bei fantastischem Wetter traten beim Qualifikationsturnier für die Endrunde (24. Juni, Dernbach) neun Teams gegeneinander an. Im Finale setzte sich Alemannia Imposand 16 aus Konz mit 5:3 gegen das Team der Kreisschiedsrichter-Vereinigung Trier-Saarburg durch. Im Spiel um Platz drei gewannen die TraUMA Kickers (ein Flüchtlingsteam des Palais e.V. Trier) mit 9:8 nach Neunmeterschießen gegen das Team Alsalam (ebenfalls ein Flüchtlingsteam, koordiniert vom Treffpunkt am Weidengraben). Diese vier Teams werden die Region bei der Rheinlandmeisterschaft in Dernbach vertreten. Am Sonntag traten acht D-Jugendteams in einem Turnier gegeneinander an. Hier gewannen die Saartalkicker aus Ayl im Finale gegen den 1. FC Fuß tut weh mit 3:0. Platz drei sicherte sich der 1. FC Hau daneben durch ein 3:2 gegen die D-Jugend des gastgebenden FSV Kürenz. Hinter den Fantasienamen verbirgt sich die JSG Kenn/Riol/Fell/Longuich. Zum Abschluss fand ein Frauenspiel zwischen dem FSV Kürenz und der FZM Merzkirchen statt (2:0). Beide Teams wurden zu der am 24. Juni erstmalig angebotenen Frauen-Beachsoccer-Rheinlandmeisterschaft eingeladen - zu diesem Turnier können sich interessierte Frauenteams mit Spielerinnen ab 16 Jahren noch beim FV Rheinland anmelden. E-Mail: StephanUrmitzer@fv-rheinland.de