Konzerin siegt in der Coque

Teilweise mehr als 70 Starter in den einzelnen Altersklassen und Hochsprungwettbewerbe, die, obwohl bereits auf zwei Anlagen ausgetragen, über zwei Stunden dauern, das Schüler-Hallensportfest in der Luxemburger Coque sprengte alle Dimensionen.

Luxemburg/Konz. 658 Starts der Zehn- bis 15-Jährigen zählten die Organisatoren am vergangenen Sonntag auf und neben dem blauen Kunststoffoval. Mit Sophie Scheidt konnte sich eine Nachwuchsleichtathletin aus der Region in die Siegerliste eintragen - und das gleich zweimal: Die Zehnjährige von der TG Konz siegte in guten 7,71 Sekunden sowohl über 50 Meter als auch mit 4,03 Metern im Weitsprung. Ihre ein Jahr jüngere Vereinskameradin Charlotte Reihs schaffte es mit 3,73 Metern im Weitsprung der U12 (Jahrgänge 2001 und jünger) auf den dritten Platz.Über 60 Meter der U14 (Jahrgänge 1999 und 2000) schaffte es außer Sophia Junk (8,54 Sekunden) und Sarah Henter (8,67 Sekunden, beide TG Konz) nur Soraya de Sousa Moreira aufs Siegerpodest. Die Luxemburgerin war in 8,49 Sekunden aber auch die Schnellste. Bei den Jungen musste sich Nicolas Fusenig in dieser Altersklasse mit 1,45 Metern nur dem überragenden Luxemburger Philippe Hilger (1,57) geschlagen geben. teuErgebnisse: Mädchen U12, 50 m: 1. Sophie Scheidt 7,71 Sekunden, 4. Charlotte Reihs 8,06 (beide TG Konz). Weit: 1. Scheidt 4,03 m, 3. Reihs 3,73, 9. Anna Fischer 3,50, 12. Marie Dietsch 3,46, 13. Anna Krejtscha 3,41 (alle PST Trier). U14, 60 m: 2. Sophia Junk 8,54, 3. Sarah Henter 8,67, 6. Sophie Mangerich 8,90 (alle TG Konz). Weit: 4. Mangerich 4,38 m, 6. Junk 4,33, 7. Henter 4,26. U16, Weit: 6. Lina Girndt (TG Konz) 4,49 m. Jungen U14, Hochsprung: 2. Nicolas Fusenig (PST Trier) 1,45 m, 6. Aaron Strupp (TG Konz) 1,35. 800 m: 13. Fusenig 2:40,49 Minuten.