Kurzpässe

Der Wechsel von Fußball-Profi Sebastian Rode vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler war vor zwei Jahren ablösefrei von Eintracht Frankfurt zum deutschen Fußball-Rekordmeister gewechselt, bei dem er über den Status eines Ergänzungsspielers aber nicht hinausgekommen war.

Die Ablösesumme soll 15,5 Millionen Euro betragen. Bayer Leverkusen hat den im Sommer 2017 auslaufenden Vertrag mit Sportdirektor Rudi Völler vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Damit wird der ehemalige Nationalstürmer den Club ins nächste Jahrzehnt führen und auf seinen bewährten Stab setzen. Trainer Roger Schmidt verlängerte bereits im Vorjahr bis 2019, Geschäftsführer Michael Schade hat einen Kontrakt bis 2018. Weltmeister Christoph Kramer (25) soll einem Medienbericht zufolge kurz vor einer Rückkehr zu Borussia Mönchengladbach stehen. Der chinesische Konzern Suning übernimmt für 270 Millionen Euro die Mehrheit am italienischen Traditionsclub Inter Mailand. Der Einzelhandelsriese kündigte nach Angaben der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua am Montag die Übernahme von 70 Prozent der Anteile an dem italienischen Fußball-Erstligisten an. Trainer Norbert Meier hat seinen Verein Arminia Bielefeld nach Angaben von Bild online um die Freigabe für einen Wechsel zum Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98 gebeten. dpa