KURZPÄSSE

Gladbachs Manager Max Eberl will sich weiter nicht an Spekulationen über einen möglichen Wechsel als Sportdirektor zum FC Bayern München beteiligen. "Momentan bei 100 Prozent", antwortete Eberl am Sonntag bei Sky auf die Frage, wie wahrscheinlich es sei, dass er auch in der kommenden Saison noch bei der Borussia sei.

Der Frage nach einer möglicherweise fälligen Ablösezahlung für ihn wich Eberl aus. Auch als Spieler habe er keine hohen Transfersummen verursacht, sagte der Ex-Profi. Eberl gilt nach dem Verzicht von Philipp Lahm als heißer Kandidat auf den vakanten Posten beim deutschen Fußball-Rekordmeister.

Lionel Messi hat dem FC Barcelona einen wichtigen Sieg im Titelrennen der Primera Division gesichert. Der Superstar erzielte am Sonntag in der 86. Minute den Siegtreffer zum 2:1 (0:0) bei Atlético Madrid. Barça eroberte somit vor dem Abendspiel von Real Madrid (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) mit 54 Punkten zumindest vorläufig die Tabellenführung.
Werder Bremens Manager Frank Baumann setzt auf einen Verbleib des besten Torschützen Serge Gnabry. "Wir sind überzeugt, dass wir Serge Gnabry über den Sommer hinaus von Werder überzeugen können", sagte der Geschäftsführer des Bundesligisten. (dpa)