KURZPÄSSE

Der DFB hat den Video-Assistenten erstmals unter simulierten Wettkampfbedingungen eingesetzt. "Wir haben gesehen, dass die Bundesliga-Schiedsrichter bereits auf sehr hohem Niveau mit dem Video-Assistenten zusammenarbeiten", sagte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann in einer Pressemitteilung vom Mittwoch.

"Der Testlauf war für alle Beteiligten sehr sinnvoll, um neue Erkenntnisse zu gewinnen und das System in den nächsten Wochen weiter zu optimieren." Seit einem halben Jahr werden die Unparteiischen "offline" im sogenannten Replay-Center in Köln geschult. Die Live-Testphase für den Video-Assistenten startet in der kommenden Saison bei allen 306 Bundesliga-Spielen. Dabei können die ersten strittigen Entscheidungen auf den Prüfstand gestellt werden. In der dreitägigen Schulung konnten die Schiedsrichter den Videobeweis nun bei zwölf eigens organisierten Testspielen von Juniorenmannschaften anwenden.
Mittelfeldspieler Kerem Demirbay hat seinen Vertrag bei 1899 Hoffenheim vorzeitig bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler war erst im Sommer von Fortuna Düsseldorf gekommen, wohin ihn der Hamburger SV ausgeliehen hatte. Unter Trainer Julian Nagelsmann spielt der Deutsch-Türke bisher eine starke Saison in der Fußball-Bundesliga. In 16 Spielen gelangen Demirbay drei Tore und fünf Vorlagen. Das Umfeld und das Vertrauen, das man in ihn gesetzt habe, so Demirbay in einer Pressemitteilung der Kraichgauer vom Donnerstag, "haben mir natürlich noch mal einen echten Schub gegeben". Hoffenheims Manager Alexander Rosen ist davon überzeugt, "dass Kerem trotz seiner rasanten Entwicklung noch lange nicht am Ende seines Leistungsvermögens angekommen ist."