Leichtathletik: 25. Obere-Kyll-Crosslauf in Birgel

Birgel · Mit einem der ältesten Crossläufe der Region endet am Samstag, 22. März, die Querfeldein-Laufsaison. In Birgel (Vulkaneifelkreis) organisiert der VfL Jünkerath zum 25. Mal den Obere-Kyll-Crosslauf.

Birgel. Auf Teilen der Strecke des Obere-Kyll-Crosslaufs haben viele Jahre lang die aus der Eifel hervorgegangenen Spitzenläufer Christina Mohr, Carlo Schuff und Marc Kowalinski trainiert.
Die Rennen gelten auch als letzter Wertungslauf zur Vulkaneifel-Crosslauf-Serie. Nur Tina Wessely (Spiridon Hochwald) konnte sich mit drei ersten Plätzen in Ellscheid, Mehren und Gerolstein vorzeitig den Langstrecken-Seriensieg sichern. In den übrigen drei Hauptwertungen (Langstrecke Männer, Mittelstrecke Frauen und Männer) ist noch viel offen.
Weitere Infos im Überblick:
Start, Ziel, Startnummernausgabe: Sportplatz Birgel
Favoriten: Mit Olympiateilnehmer Karl Fleschen musste der prominenteste Birgel-Sieger absagen. Der Vorsitzende des VfL Jünkerath, Heinz Reifferscheid, rechnet aber trotzdem damit, dass zehn ehemalige Sieger am Start sein werden. Darunter sind der ehemalige Triathlon-Europameister Klaus Klaeren, der jetzt für den Post-SV Trier (PST) startet, und Erik Simonis, der bis zum vergangenen Jahr den Marathon-Bezirksrekord hielt.
Favorit im Hauptlauf über acht Kilometer ist der ehemalige deutsche 1500-Meter-Vizemeister Marc Kowalinski (PST) zusammen mit seinem Trainingskameraden Michael Pfeil (LG Vulkaneifel).
Programm: 14 Uhr: Bambini (500 Meter), 14.15 Uhr: Kinder U 10/U 12 (Jahrgänge 2003-06, 1500 Meter), 14.30 Uhr: Jugend U 14/U 16 (Jahrgänge 1999-2002, 2500 Meter), 15 Uhr: Mittelstrecken- und Jugendlauf (Jahrgänge 1998 und älter, vier Kilometer), 15.30 Uhr: Hauptlauf (acht Kilometer)
Anmeldung: bis zum 21. März telefonisch (06597/5296) oder per E-Mail ( willy.oelert@altramotion.eu); vor Ort bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf. teu

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort