| 20:42 Uhr

Leichtathletik: Erst die Grippe, dann die Bronzemedaille

Ancona/Herforst. Selten hat der 18-malige deutsche Seniorenmeister Hans-Theo Nieder so sehr an seiner Leistungsfähigkeit gezweifelt, wie vor der Hallen-Europameisterschaft der Senioren nun im italienischen Ancona. Der dritte Platz im Hochsprung bestätigte aber, dass die Entscheidung zur Teilnahme richtig war.

Ancona/Herforst. Noch geschwächt von einer Grippe reiste der Herforster Hans-Theo Nieder am Ostermontag nach Ancona, Italien. Die Erkrankung hatte seine Vorbereitung auf die Hallen-Europameisterschaft im Hochsprung jäh unterbrochen. "Der Zeitraum zwischen der deutschen Meisterschaft und der EM war mit sieben Wochen zu lang, um in Form zu bleiben", erklärt der deutsche Vizemeister der 65- bis 69-Jährigen (Altersklasse M 65). Eine kurze Ruhepause hatte sich der Vorsitzende der Leichtathletik Gemeinschaft Bitburg-Prüm nach der deutschen Meisterschaft zwar gegönnt - aber zu lange wollte er nicht mit dem Training warten. Nach wenigen Wochen fühlte er sich fit für den Wettkampf. Doch dann kam die Grippe. Dass die Krankheit ihn aus dem Rhythmus gebracht hat, zeigen die vielen Fehlversuche, die sich Nieder am vergangenen Donnerstag leistete.
Als Letzter im 14-köpfigen Feld stieg er bei 1,48 Metern in den Wettkampf ein - und leistete sich prompt einen Fehlversuch. 1,51 Meter überquerte der Vorsitzende der Leichtathletik-Gemeinschaft Bitburg-Prüm sogar erst im dritten und letzten Anlauf. Damit war ihm eine Medaille aber schon sicher.
Für Silber hätte er genauso wie der siegreiche M 65-Weltrekordler Dusan Prezelj aus Slowenien aber 1,60 Meter überqueren müssen. Bei 1,54 im zweiten Versuch war für Nieder aber dieses Mal Schluss. Mit drei Zentimetern mehr wurde der Tscheche Miroslav Pavlik Vizeeuropameister.
Nicht in den Medaillenkampf eingreifen konnte Maria Johannes von der LG Bernkastel-Wittlich. Die 53-Jährige belegte in der Altersklasse W 50 im Diskuswurf mit 23,16 Metern den zehnten, im Speerwurf mit 20,12 Metern den neunten und im Hammerwurf mit 31,55 Metern den 14. Platz.
teu