1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Leichtathletik: Erst im Stau, dann zum Westdeutschen Meistertitel

Leichtathletik: Erst im Stau, dann zum Westdeutschen Meistertitel

Pech für die Geher der LG Pronsfeld-Lünebach: Auf dem Weg zu den Westdeutschen Meisterschaften in Ahlen (Nordrhein-Westfalen) standen die Seniorensportler aus der Eifel eineinhalb Stunden im Stau. "Wir kamen erst zehn Minuten vor dem Start an", erzählt Albert Thiex.

Als Fahrer habe er noch so unter Strom gestanden, dass sich technische Fehler in seinen Gehstil einschlichen und er deshalb am Ende disqualifiziert wurde. Sein Vereinskamerad Klaus Lenz kam besser mit der Hektik zurecht und holte sich über 5000 Meter in 33:28,24 Minuten den Westdeutschen Meistertitel bei den 60- bis 64-Jährigen (M60) vor Willi Hoffmann (ebenfalls LG Pronsfeld-Lünebach/39:27,17). Vizemeister wurde bei den über 70-Jährigen Karl-Heinz Schröder in 40:30,68 Minuten. teu