Leichtathletik: Rutschpartie beim Grünewald-Crosslauf

Leichtathletik: Rutschpartie beim Grünewald-Crosslauf

Der Parcours des Wittlicher Crosslaufs hatte es in sich. Die Läufer mussten mit einem glitschigen und schwierigen Untergrund zurechtkommen. In den Hauptrennen siegten zweimal Pia von Keutz, Matthias Merk aus Saarbrücken sowie der Konzer Dominik von Wirth.

Wittlich. So wie Anne Marxen ging es einigen Läufern: Spikes oder Laufschuhe ohne Eisennägel in der Sohle? Diese Frage stellte sich die 31-Jährige kurz vor dem Langstreckenrennen. Sie entschied für Straßenlaufschuhe und belegte den dritten Platz.
Drei Viertel der Hauptlaufsieger ließen die Spikes wegen des für einen Crosslauf langen Asphaltstücks in der Sporttasche. Ausnahme: Matthias Merk, der das Mittelstreckenrennen über 3380 Meter überlegen gewann.
Der aus Trier stammenden Pia von Keutz, die seit einem Jahr für das Leichtathletikteam der Deutschen Sporthochschule Köln startet, verhalfen dagegen ihre Straßenlaufschuhe gleich zu zwei Siegen: über 3880 Meter und 7340 Meter. Auf der Mitteldistanz steht die 21-Jährige damit bereits vor dem Finale zur Mosel-Crosslauf-Serie in Breit als Gesamtsiegerin fest.
Für den Wittlicher Langstreckensieger Dominik von Wirth wird es im Februar im Hunsrück dagegen noch einmal spannend. Über die kurze Distanz muss der 23-Jährige Merk schlagen. Auf der Langstrecke reicht ihm ein zweiter Platz.
Ergebnisse: (Platz 1-3 Mittel- und Langstrecke, Altersklassensieger der Region)
Frauen, 3880 m: 1. Pia von Keutz (Trier/LT DSHS Köln/W20) 15:55 Minuten, 2. Julia Moll (BW/W30) 17:36, 3. Annika Elsen (BW/U18) 17:51. W40: Vera Kletke (TGK) 20:07. W50: Karina Herges (BW) 19:39. 7340 m: 1. von Keutz (W20) 31:44, 2. Dorothee Teusch (TGK/W35) 32:00, 3. Anne Marxen (Weincafé Manderscheid/W30) 33:17. W40: Jutta Weyand (BW) 38:45. W50: Marion Haas (LG Meulenwald Föhren) 36:05. W55: Birgit Bohr (Spiridon Hochwald) 39:35. W60: Irmgard Mann (TV Bitburg) 41:21. W65: Irene Klas-Gundel (Spiridon Hochwald) 45:19.
Männer, 3880 m: 1. Matthias Merk (Saarbrücken/M30) 13:04 Minuten, 2. Dominik von Wirth (TGK/M20) 13:33, 3. Thomas Persch (TGK/U20) 13:36. U18: Lucas Meyer (TGK). M40: Franz-Josef Ott (Silvesterlauf Trier e.V.) 16:47. M50: Andreas Strupp (TGK) 15:18. M60: Günter Willems (Spiridon Hochwald) 18:07. M80: Hans Both (SG Tri Prüm) 25:42.
7340 m: 1. von Wirth (M20) 27:15, 2. Persch 27.25, 3. Martin Gabler (Bitburg/M30) 27:34. M35: Thomas Koch (BW) 27:57. M40: Andreas Mangrich (TGK) 32:25. M45: Andreas Görres (Silvesterlauf Trier e.V.) 31:53. M50: Dieter Bingel Schmitz (Altburger Drachenläufer) 33:31. M55: Gilbert Schiltz (CAE Grevenmacher) 30:19. M60: Theo Hammann (BW) 34:19. M75: Günther Haubrich (LT Mertesdorf) 1:21:56.
Sieger der Nachwuchsrennen:
Mädchen U8: Maja Decker (BW). W8:Emma Koppelkamm (BW). W9: Steffi Moll (BW) 3:55. W10: Michelle Ehlen (BW). W11: Janina Hennrich (TGK). W12: Leonie Baum (BW). W13: Miriam Koenen (BW). W14: Hannah Ludwig (BW). W15: Marie Kusch (BW).
Jungen U8: Lenard Kieren (BW). M8: Kevin Montelett (Wolfer Rennmäuse). M9: Marius Schiffels (LG Langsur). M10: Max Rodenkirch (BW). M11: Michael Yankelevich (BW). M12: Max Laukart (BW). M13: Felix Moll (BW). M14: Maximilian Fuchs (BW). M15: Tobias Thul (TGK).
Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, TGK = TG Konz teu
Bilder und alle Ergebnisse im Internet: www.volksfreund.de/laufen

Mehr von Volksfreund