1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Leichtathletik: Werhan westdeutscher Vizemeister

Leichtathletik: Werhan westdeutscher Vizemeister

Mit einer Silbermedaille und zwei Bronzemedaillen sind die Leichtathleten der Region von den westdeutschen Meisterschaften in Hamm zurückgekehrt. Die guten Bedingungen für die Mittelstreckler waren allerdings nicht optimal für die Sprinter.


Dominik Werhan lief als U-23-Zweiter über 1500 Meter in 3:58,20 Minuten knapp an seinen persönlichen Freiluftrekord (3:57,04) heran. "Ich hatte eine kleine Schwächephase auf der ersten Hälfte der letzten Runde. Sonst hätte ich Bestzeit laufen können", sagte der 20-Jährige vom Post-SV Trier (PST). Den U-23-Titel holte sich der aus Marokko stammende Taher Belkorchi (Leverkusen) in 3:48,41 Minuten. Werhans Vereinskamerad Alexander Bock belegte in 4:02,44 Minuten den vierten Platz. Dieser hatte zwei Tage zuvor in Rhede in 8:40,57 Minuten eine neue 3000-Meter-Bestzeit aufgestellt. Noch schneller waren bei dem Sportfest in Westfalen Mirco Zenzen in 8:31,06 Minuten und Yannik Duppich in 8:35,08 Minuten (beide LG Vulkaneifel).
Die für Mittelstreckler guten Bedingungen in Hamm mit teilweise mehr als zwei Metern pro Sekunde Gegenwind waren für die Sprinter wenig leistungsförderlich. Kevin Ugo (PST) war deshalb mit seinem dritten Platz in 11,10 Sekunden zufrieden. Tragisches Aus dagegen für Jana Ewertz: Die Sprinterin von der LG Bitburg-Prüm musste das 100-Meter-Rennen nach 20 Metern verletzt beenden.
Die zweite Bronzemedaille für die Region holte Dreispringer Michael Strupp dank seines dritten 13-Meter-Wettkampfs. Der 17-Jährige von der TG Konz blieb mit 13,19 Metern nur 21 Zentimeter unter seiner Bestleistung.teu