Leichtathletinnen aus Trier fahren zu Jugend trainiert für Olympia

Schulsport : Leichtathletinnen aus Trier fahren zu Jugend trainiert für Olympia

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin.“ Mit diesem Slogan reisen über 300 junge Sportlerinnen und Sportler aus 20 rheinland-pfälzischen Schulen vom 22. bis 26. September in die Bundeshauptstadt.

Dazu zählen auch die Leichthletinnen des Max-Planck-Gymnasiums Trier im Wettkampf II (Jahrgänge 2002 bis 2005). Sie haben sich als Landessieger für das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia qualifiziert. Vor der Abfahrt nach Berlin dürfen sich die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler (auch die Teilnehmer von Jugend trainiert für die Paralympics) über neue Sportjacken freuen. Der einheitliche Auftritt und der Aufdruck „Team Rheinland-Pfalz“ betonen das Miteinander der jungen Rheinland-Pfälzer mit und ohne Behinderung. Die Anschaffung der Sportjacken ermöglicht in Rheinland-Pfalz das Bildungsministerium mit Unterstützung der Sparkassen und der Unfallkasse. Michael Adams von der Sparkasse Trier überraschte (hintere Reihe rechts) jetzt die MPG-Leichtathletinnen. „Für Berlin wünschen wir euch viel Erfolg, wir drücken euch ganz fest die Daumen. Die letzte Wettkampfetappe zu erreichen – das ist ein tolle Leistung. Darauf könnt ihr mit Recht stolz sein“, hob Adams hervor. red/Foto: Björn Pazen

Mehr von Volksfreund